Linzerhaus Wurzeralm ÖAV

Wurzeralm 9, 4582 Spital am Pyhrn, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Gasthäuser
Wurzeralm 9
4582 Spital am Pyhrn
Oberösterreich, Österreich
+43 7563237

4 Bewertungen für Linzerhaus Wurzeralm ÖAV

  • 1 Bewertung(en) wird nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • J S.
    • 1
    • 20. Mär 2014

    War ebenfalls vom 8. - 9.3.2014 bei einer 50-Geburtstagsfeier mit 30 anderen Freundinnen und Freunde am Linzerhaus und habe M. W. und seine Freunde miterlebt. So was von besoffen wie die bereits ab dem frühen Nachmittag waren , so was hab ich noch selten erlebt. Kann nur sagen, dass die Wirtsleute total nachsichtig und umgänglich zu der Truppe waren, da sollten M. W. uns seine Freunde (vom ASKÖ Linz?) eher froh sein, dass sie nicht raus geflogen sind - wäre eigentlich angebracht gewesen.

    Die Wirtsleute Hermann und Brigitte waren extrem nett. Abendessen und Frühstück total in Ordnung. Gut die Hälfte von uns bekam morgens problemlos Orangensaft und am Abend alle Vegetarier genügt ausgezeichnetes Essen.

    Beruhigend ist, dass M. W. (traut sich nicht einmal seinen Namen anzuführen der Feigling) und seine Freunde nicht mehr so schnell aufs Linzerhaus kommen, somit ist angenehmer Urlaub in Zukunft garantiert!

    Dr. Hans Stroblmair

  • M W.
    • 1
    • 10. Mär 2014

    Wir waren von 8.-9.3. im Linzerhaus auf der Wurzeralm und würden, solange diese Pächter vor Ort sind, nie wieder hinfahren! Im 18-er Matratzenlager kassierten sie € 44,50 / Person mit der Begründung, dies wäre vom Alpenverein so vorgegeben und man müsste die Halbpension nehmen. Zum Abendessen gab es entweder Wiener Schnitzel oder Schweinsbraten, für Vegetarier das Gleiche mit der Begründung: "Iss halt die Beilagen!". Wenn man nachfragte, ob man das Abendessen nicht auslassen könne und dafür weniger bezahlen könnte, wurde geantwortet: "Wenn du blöd fragst werfen wir dich raus und dann kannst mal schauen, ob du noch wo unterkommst oder im Schnee schlafen musst, also halt deinen Mund oder geh!". Beim Frühstück war die Antwort ob man Orangensaft bekommen könnte: "Nein, du nicht!" und die Getränkepreise waren horrend! Also - grundsätzlich ist das Linzerhaus super, die Lage ansprechend, aber so lange diese Pächter vor Ort sind, werden wir sicher nicht mehr hinfahren!

  • Money1 M.
    • 1
    • 25. Jul 2012

    Wir waren mit 10 Personen am 25.07.2012 mittags zum Essen im Linzer Haus. Leider waren wir überhaupt nicht zufrieden, da die Speisenqualität bei sehr hohen Preisen zu wünschen übrig ließ. Die Brettljause bestand aus Wurst und Käse aus der Gastro-Großpackung und entsprach in keiner Weise der Abbildung in der Speisekarte. Die als riesig angepriesene Pommes war nur riesig im Preis und stand ebenso im eklatanten Widerspruch zur Abbildung. Unsere Kritik wurde zur Kenntnis genommen, mit dem Kommentar "Sie sind die ersten Gäste, die sich beschweren". Eine weitere Reaktion, Nachbesserung oder Entschuldigung blieb aus. Preisbeispiele: 0,25 l Cola etc. 2,90€, Portion Pommes 4,50€, "Brettljause" 7,70€, Scheibe Brot 0,80€.