Heuriger 10er Marie

Ottakringer Straße 224-224, 1160 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Ottakringer Straße 224-224
1160 Wien
Österreich
+43 1 4894647
Wer kennt ihn nicht - den ältesten Heurigen Wiens, der seit 1740 in Alt-Ottakring daheim ist? Das unter Denkmalschutz stehende Haus ist seit dem Jahr 1993 im Besitz der Familie Fuhrgassl-Huber. Feine Heurigentradition wird nach wie vor gepflegt, viele prominente Gäste haben hier schöne Stunden verbracht - auch heute noch ist die "10er Marie" Treffpunkt prominenter Künstler und Politiker.
Eine persönliche Nachricht von Heuriger 10er Marie

10 Bewertungen für Heuriger 10er Marie

  • 5 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Ina
    • 12
    • 4
    • 12. Okt 2011

    Von den Wiener Heurigen, Top beim Essen.

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 28. Jun 2011

    Sehr netter Heuriger, der gut mit den Öffis zu erreichen ist. Gutes Essen und sehr hübscher Innengarten. Leider sind teilweise manche Kellnerinnen etwas grantig. Aber das gehört zu so einer Wiener Institution vielleicht eh dazu ;-)

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 01. Jun 2011

    Interessante Kritik meines Vorbewerters. Interessant, weil ich irgendwie die Erfahrung so nicht gemacht habe. Vielleicht hab‘ ich aber auch nicht übermäßig drauf geachtet.

    Also ich war mittlerweile aus zwei Hauptgründen bei der 10er Marie – aus Geschäftsgründen und einfach nur zum Spaß mit Freunden. Das Gute an der 10er Marie ist, dass sie in der Nähe einer U-Bahnstation liegt – also der U3 Station Ottakring. Da geht man ein paar Meter und ist schon dort. Man kann aber auch wunderbar mit dem 46er hinfahren – die Endstation befindet sich ziemlich genau vor der Tür.

    Das war auch der Grund, wieso wir die 10er Marie einmal für diesen klassischen Heurigenabend, der bei fast keiner internationalen Konferenz fehlen darf, gewählt haben. Denn es gibt auch gut zu separierende Räume, wo man gleich mal hundert Personen wunderbar unterbringen kann. Dazu gibt es halt klassische Heurigenkost – einen ordentlichen Surbraten mit einem Brot, a Brattlfettnbrot und nicht so klassisch die überbackenen Schinkenfleckerln. Der Wein ist so lala hier. Meistens trink ich dann eh nur einen G’spritzten – da werden’s nicht grad den besten Wein aus dem Keller holen. Weil ein allzu großer Weinliebhaber bin ich dann auch nicht.

    • 16. Mai 2011

    unfreundliche Bedienung. Preise total überzogen. Nicht empfehlenswert

  • mic1040
    • 104
    • 18
    • 21. Jun 2009

    Eine Institution im 16ten.
    Vis-a-vis der Altottakringer Kirche findet sich die 10er Marie. Gehört mittlerweile zum Großimperium des Fuhrgassl-Huber. Ist aber als typischer Wiener Heuriger durchaus empfehlenswert!