Bermuda Bräu

Rabensteigasse 6, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Rabensteigasse 6
1010 Wien
Österreich
+43 1 5322865Geöffnet

20 Bewertungen für Bermuda Bräu

  • 10 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Alexander R.
    • 2
    • 04. Dez 2011

    Alles bestens :) man bekommt aber oft keinen Platz :( aber kein Wunder :)

  • bella
    • 123
    • 19
    • 22. Sep 2011

    Auf ein Getraenk, ok, wenn man mag bzw Freunde einen dahinschleppen - Eindruck: etwas kitschig, etwas arg viel Holz, etwas eng und zu voll - was ich ywar nicht so verstanden habe aber naja - Ein Pfefferminztee um die verquollenen Augen meiner Freundin zu troesten und nie mehr wieder dort gewesen...aber es soll Menschen geben die solch urige holzige Schuppen moegen - denen solls nicht vergoennt sein, weiterhin dorthin zugehen :-)

  • sonja
    • 31
    • 7
    • 18. Sep 2011

    Das Lokal ist gemütlich hat einen gewissen Charm. Ich würde mich dorthin nur mehr untertags hinverirren und zu Essen. Am Wochenende findet man dort das sehr junge Publikum, die dann vom Restaurant, in den Keller, der Brennerei verschwinden. Das Essen ist zwar gut aber meiner Meinung nach viel zu teuer. Eher eine Touristenfalle.

  • Franz A.
    • 102
    • 8
    • 12. Sep 2011

    Ein Lokal eher für Touristen. Da gibt es in Wien bessere Bierlokale. Kann man sich mal ansehen, wird sicher nicht mein Stammlokal ;)

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 09. Sep 2011

    Touristisch UND ganz schlecht

  • Lucienne
    • 359
    • 35
    • 09. Sep 2011

    das bermuda bräu gehört ja eigentlich schon zu wiens inventar. das bräu befindet sich direkt im schwedenplatz und ich würde es als sehr nettes lokal bezeichnen. leider etwas zu touristisch, aber so ist das halt am schwedenplatz.
    das lokal ist sehr nett eingerichtet, sehr gemütlich und das bier ist auch gut.

  • electrobabe
    • 197
    • 49
    • 03. Sep 2011

    am schwedenplatz, somit aufreißzone für willige. frehndliche kellner

  • Sandra S.
    • 16
    • 3
    • 06. Jul 2011

    Ausgezeichnete Küche und super ambiente. Immer tolle Musik und Stimmung. Netter Treffpunkt für einen Ausklang im Bermuda Dreieck

  • stuartfenn
    • 42
    • 22
    • 21. Mai 2011

    arg. einfach nur arg. aber ist eben für ein spezielles, einfacheres publikum, das teilweise glaubt, nicht so einfach zu sein. im keller wird's klaustrophobisch. die musik ist tragisch.

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 10. Mai 2011

    Rinder Carpaccio ist vom Rind, Lachs Carpaccio vom Lachs und das Bauern Carpaccio ist vom … ok, das Bauern Carpaccio gibt es mittlerweile nicht mehr. Wahrscheinlich hat der Bauer was dagegen gehabt, dass man ihm ein Scherzerl abschneiden wollte. Na, das war nur ein Scherzerl. Tatsächlich war das Bauern Carpaccio ein schnöder, kalter, dünngeschnittener Schweinebraten mit einem Kren drauf. Ich musste nur immer lachen, als ich den draußen auf der Tafel angeschrieben gesehen hab‘.

    Im Bermuda Bräu war ich immer in erster Linie mit Arbeitskollegen bzw. als wir Abendessen im Zuge von Konferenzen da organisiert hatten. Im oberen Stockwerk gibt es nämlich einen großen Raum, in dem man große Tische von zehn bis fünfzehn Personen reservieren kann. Bei den Kellnern hatte ich wirklich schon von jedem Schlag etwas – einmal freundlich, einmal unfreundlich. Das Essen ist klassisch österreichisch.

    Nur als Tipp was das Bier hier angeht: bestellt euch nie das Bier im Tonkrug! Da schummeln sie nämlich gleich einmal. Weil sie da bis zur Hälfte nur Schaum einfüllen. Lässt man dann nur ein bisschen den Krug auf dem Tisch stehen, macht nix damit, hat man plötzlich nur noch die Hälfte Bier drinnen. Wichtig zu beachten ist, dass man sie extra drauf hinweisen muss, dass man das Bier im Glas will, sonst bekommt man’s eben gleich mal im Krug.

    Ansonsten ist das Bermuda Bräu ein guter Ausgangspunkt für Touren ins Bermudadreieck.