Oberlaa Kurkonditorei - DOMMAYER

Dommayergasse 1/ Auhofstr. 2, 1130 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Dommayergasse 1/ Auhofstr. 2
1130 Wien
Österreich
+43 1 87754650

13 Bewertungen für Oberlaa Kurkonditorei - DOMMAYER

  • 5 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 10. Sep 2011

    Recht nettes Caffe mit freundlicher Bedienung. Essen / Trinken kommt flott und ist gut. Man kann auch ohne schlechtes Gewissen oder ständig genervt zu werden in Ruhe sitzen bleiben, Zeitung lesen plaudern. Ein Caffe wie ich es mir wünsche, egal ob Oberlaa oder sonstwas.

    Nur einen Verbesserungsvorschlag habe ich schon: bitte stellt einen richtigen Barista ein oder schult euer Personal ein bißchen, stellt die Maschine ordentlich ein, nehmt einen besseren Caffe aber der Espresso oder Ristretto ist nicht gut

  • gabriella_umbrella
    • 243
    • 33
    • 26. Jun 2011

    Das Cafe Dommayer passt gut zur Alt-Hietzinger Umgebung und erinnert vielleicht noch ein bisschen an eine Zeit, als die gute Gesellschaft Sonntagsausflüge vor die Tore der Stadt gemacht hat. Der individuelle Charakter dieses historischen Kaffeehauses ist durch die Übernahme durch die Kurkonditorei Oberlaa schon verloren gegangen, aber über die Qualität kann ich mich trotzdem nicht beschweren. Ich finde die Torten, Makronen (LaaKronen), das Konfekt und sonstige Konditorwaren aus dem Hause Oberlaa ganz ausgezeichnet und daher sind sie auch ihren Preis wert.

    Drinnen entspricht alles meinen Ansprüchen an ein klassisches Wiener Kaffeehaus: gemütliche Einrichtung, Nischen, in denen man sich zurückziehen kann (falls man einen Platz bekommt) und viele Zeitungen. Auf der Terrasse vor dem Dommayer kann man die Hietzinger Gesellschaft vorbeiziehen lassen. Das wirkliche Highlight ist allerdings der Garten hinter dem Kaffeehaus bei der Dommayergasse. Der ist sehr groß, bietet immer einen schattigen Platz und lässt einen wirklich glauben, dass man in einem Dorf vor Wien ist.

  • Ray H.
    • 1
    • 06. Jun 2011

    Nur mehr der Name ist geblieben

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 02. Jun 2011

    Der Dommayer ist der Inbegriff, wenn man an ein Kaffeehaus in Hietzing denkt. Seit 2006 wird es nun von der Kurkonditorei Oberlaa geführt. Schade irgendwie. Als ich das Cafe Dommayer kennengelernt habe, hat der Besitzer noch alles was mit Solar zu tun hat, unterstützt. So gab es da auch eine Stromtankstelle für Elektroautobesitzer – die konnte man gratis benutzen. Monatlich gab es dann den Hietzinger Solarstammtisch.

    Drinnen ist es einfach das klassische Kaffeehaus – mit einem netten Teil, wo man auch gern mal eine Zusammenkunft jeglicher Art organisieren kann. Kronleuchter, klassische Marmortischchen und Thonetstühle. Auf der Terrasse kann man dann auch mal nett einen Kaffee genießen. Erreichen kann man das Dommayer, wenn man bei der U4 Hietzing aussteigt. Dann geht man noch ein Stück oder man fährt mit der Straßenbahn 58 oder 60. Die bleibt dann gleich mal vor dem Café stehen.

  • ppd
    • 9
    • 6
    • 08. Nov 2010

    Sehr gemütliches Wiener Cafe Haus. Das Deluxe Frühstück ist wirklich empfehlenswert.

  • Haury H.
    • 1
    • 1
    • 22. Jul 2010

    Das Cafe Dommayer zeichnet sich seit der Übernahme durch die Kurkonditorei Oberlaa durch feinste Patisserieware höchster Qualität aus, bietet einen wunderschönen großen Gastgarten und im Lokal ein tolles Ambiente (wurde mittlerweile sogar klimatisiert) und freundliche Servicemitarbeiter (und erfreulicherweise auch Mitarbeiterinnen) sind stets um den Gast bemüht. Ein Wien Besuch ist für mich untrennbar mit einem Besuch im Cafe Dommayer verbunden!

  • T I.
    • 1
    • 27. Jun 2010

    Dieses Lokal ist nach der Übernahme durch die Kurkonditorei Oberlaa absolut kundenunfreundlich geworden.

    Hier ist nicht der Gast, sondern das Personal der König!

    • Was für ein Unsinn! Ich hab einmal dort gefrühstückt, es hatte ungefähr 40°, das Personal hat sich zerrissen, um die verwöhnten Hietzinger zufrieden zu stellen und mir hat es richtig weh getan, dieses Schauspiel zu beobachten. Ein wenig mehr Rücksicht auf die bei solchen Bedingungen schuftene Bevölkerung wäre wohl angebracht!

    • P.S.: Warum soll der Gast König sein? Wir leben schon lange nicht mehr in der Monarchie....und ja, ich kenne das Dommayer seit 28 Jahren, also halten Sie sich nicht für den ultimativen Dommayerkenner ;) Um 11h vormittags ist für mich durchaus noch Frühstückszeit und da kann es schon 40° haben....

    • Kommentar hinzufügen
  • MPW
    • 68
    • 20
    • 08. Jun 2009

    Noch imer ein typisches Wiener Kaffee mit nettem Service und dem klischeehaften Ambiente.

    Dazu gibt es eine Konditorei die kaum Wünsche offen lässt: von Kuchen über Torten bis hin zu Konfekt, gibt es hier allerlei.

    Ein schöner Schanigarten lädt zum Entspannen im Freien ein.