Cafe Drechsler

Girardigasse 1/1, 1060 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Girardigasse 1/1
1060 Wien
Österreich
+43 1 5812044Geöffnet

34 Bewertungen für Cafe Drechsler

  • 15 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • ahab
    • 42
    • 15
    • 09. Nov 2012

    Solides Frühstück, traditionelles Ambiente, vernünftige Preise, vielseitige Umgebung, sauber und gutes Publikum. Was will man mehr?

  • Brigitte T.
    • 5
    • 2
    • 30. Sep 2012

    der Guglhupf ist seht empfehlenswert

  • Melissen G.
    • 9
    • 2
    • 26. Sep 2012

    Mein Lieblingskaffeehaus in Wien. Nicht klassisch, aber trotzdem ein Klassiker. Freundliches Personal, angenehmes Publikum und unschlagbare Öffnungszeiten. Immer wieder einen Besuch wert.

  • Lucienne
    • 359
    • 35
    • 24. Sep 2012

    Das Cafe Drechsler am Naschmarkt ist zwar wirklich nett, habe mich dort aber nie wirklich so wohl gefühlt, habe den Hype also nie wirklich verstehen können. Jetzt wurde/wird es ja umgebaut, mal sehen, wie es danach aussieht, aber wirklich nicht eines meiner Lieblingslokale. Was man aber dennoch loben muss: egal wie spät es ist (nach dem Tanzen, nach dem Feiern), gibt es im Cafe Drechsler immer noch warme Speisen. Und da bestellt man sich am besten die Gulasch Suppe mit einer Semmel. Preislich ist das Drechsler im Mittelbereich, aber auch nicht das günstigste Lokal. Die Lage ist super und die Bedienung recht freundlich.

  • bastilian
    • 37
    • 48
    • 24. Sep 2012

    Super nettes Lokal zum Kaffee trinken und auch zum essen.

  • Gem
    • 16
    • 8
    • 28. Mai 2012

    Es gibt W-Lan, Kellner superfreundlich. Erklärt geduldig und mit einem für Wiener Kellner ungewohnten Charme die Kaffeespezialitäten. Topfenstrudel kann man in drei Varianten bestellen, mit Vanilleeis, Vanillesauce oder ganz ohne.

  • Katherina V.
    • 32
    • 8
    • 23. Mär 2012

    Wirklich tolle Location zu jeder Tages- und Nachtzeit mit gut funktionierendem WLAN.

  • Johannes S.
    • 11
    • 16
    • 07. Feb 2012

    Grundsätzlich ein nettes Cafe, in das man gerne geht und in dem man sich wohl fühlt. Aber: Wer das alte Drechsler kannte, kann das neue Drechsler nicht mit 5 Sternen raten: Die für Wiener Cafes typische Fetzentapete wurde abmontiert, der unbrauchbare Billardtisch (auf dem die Kleidung abgelegt wurde) entfernt, die lärmenden oder kartenspielenden Gäste - meist vom Naschmarkt kommend - durch in-ihre-macbooks-starrende Bobos ausgetauscht und der alte Drechsler durch junge, hippe Kellner - ohne Oberuniform und Mascherl - ersetzt. Der alte Flair ist damit weg. Und (wofür ich eigentlich gleich noch einen Stern abziehen sollte): Es wird vormittags kein Alkohol mehr serviert. Man kann aber noch, nach durchzechten Nächten, zumindest wochenends ab 3 Uhr früh gut essen gehen.

    • Stimmt absolut. Auch ich habe in meiner Bewertung speziell wegen der Bonobos, die sich seltsamerweise auf Bobos abgekürzt haben, einen ganzen Stern abgezogen.

    • Bobo = bourgeoise Bohemien
      Bonobo = Zwergschimpanse
      Aber sind eh alles Affen ;-)

    • Kommentar hinzufügen
  • DorisChristina
    • 15
    • 29
    • 05. Feb 2012

    Das Drechsler passt zu jeder Tageszeit. Ob frühstückrn, lernen am nachmittag, spritzer am abend oder kässpätzle in der nacht. Eines der wenigen wiener kaffeehäusern mit netten kellnern.

  • Fred S.
    • 2
    • 8

    zweites wohnzimmer, manchmal sogar erstes wohnzimmer.

  • herr bär
    • 17
    • 15

    fünf sterne, denn hier kommt der hauswein noch in den schönen kleinen achterlgläser... sonst auch noch super öffnungszeiten, immer vegetarische speisen und nette menschen.

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 29. Okt 2011

    An das alte Cafe Drechsler kommt es leider bei weitem nicht mehr heran, aber man hat betreiberseitig wieder was ordentliches gemacht!

    Immer wieder einen Besuch wert, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit.

  • electrobabe
    • 197
    • 49
    • 09. Sep 2011

    am liebsten komm ich her, um ein paar bierchen zu trinken. es gibt einen kleinen gastgarten auf der straße, aber innen ist es gemütlicher.

  • Hafenbraut
    • 161
    • 35
    • 24. Jun 2011

    Vorab: Das Drechsler hat allein durch seine für Wiener Verhältnisse unfassbaren Öffnungszeiten längst gewonnen. Im Winter kann man hier (fast) rund um die Uhr speisen (eine Stunde (zwischen 2 und 3 Uhr morgens) wird geschlossen, um klar Schiff zu machen), im Sommer ist an den Wochentagen nicht ganz so lange geöffnet.

    Ein bisschen traurig bin ich, dass ich das alte Café Drechsler, von dem ich viel gelesen habe, und seine gute Seele, Herrn Drechsler, nie erleben durfte. Ich stelle es mir großartig vor.

    Das Ambiente des neuen Café Drechsler ist sehr klar, zurückhaltend und ziemlich modern. Man hat zumindest versucht, den Charme des Hauses auch nach der Renovierung weiterzutragen. Besonders das Hinterzimmer (es ist für private Veranstaltungen mietbar) lässt noch ein bisschen ahnen, wie es einmal gewesen sein muss. Ich wünschte nur, man hätte zumindest die Blümchentapete beibehalten. Ach.

    Im Café Drechsler gibt es übrigens einen (gesetzlich vorgeschriebenen) Nachtzuschlag von 40 Cent auf Getränke, wenn man nach der Sperrstunde dort trinkt. Weitere krude "Nachttrinkregeln" kann man der Speisekarte entnehmen. Oh du phantasievolle österreichische Bürokratie.

    Ordentliche Hausmannskost und Wiener Küche gibt es im Drechsler, guten Kaffee plus sehr nette, geduldige und schnelle Bedienung.

    Ah, an heißen Tagen empfehle ich das Soda-Zitron mit Holler, das ist wunderbar süß-säuerlich und so erfrischend.

  • kathaka
    • 268
    • 119
    • 07. Jun 2011

    Egal ob zum Brunch, auf einen Drink, auf ein schnelles Mittagessen oder zum Kaffeklatsch. Das Drechsler ist quasi immer die richtige Adresse! Besonders anzumerken: Das Drechsler hat 23h am Tag offen und frühmorgens nach dem Weggehen freu ich mich schon immer auf's Frühstück (aka Kässpätzle) dort.

  • Riccardo G.
    • 7
    • 10. Jan 2011

    gemütlich, nett, gut

  • ani
    • 129
    • 10
    • 03. Jun 2009

    Eine Institution. Nach dem Umbau wohl nicht mehr so gemütlich, abgesehen vom vorderen Teil des Cafes - trotzdem einen Besuch wert.

  • cradon
    • 22
    • 1
    • 14. Dez 2008

    dort vorn im drechsler brennt noch licht - nach haus gehn wir noch lange nicht. am wochenende nur eine stunde pause zwischen 2 und 3 sonst immer offen!

  • Karl P.
    • 10
    • 20
    • 04. Feb 2008

    Zählt inzwischen zu meinen Stammlokalen,