ALT WIEN - Kaffeehaus & Bierlokal

Bäckerstraße 9/1, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Bäckerstraße 9/1
1010 Wien
Österreich
+43 1 5125222Geöffnet

19 Bewertungen für ALT WIEN - Kaffeehaus & Bierlokal

  • 9 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Lady
    • 17
    • 05. Apr 2013

    Ich mag das Ambiente dieses Lokals. Es hat etwas Lockeres, Ungezwungenes und Originelles! Die Bedienung ist freundlich, die Stimmung ist auch gut nur der Kaffee - und ja, darauf lege ich seeeehr großen Wert bei " Kaffeehäusern "- schmeckt gar nicht.
    Ich finde das wirklich sehr schade.

  • Leela
    • 211
    • 31
    • 27. Sep 2012

    Ich mag das Alt-Wien eigentlich sehr gerne, auch wenn man Abends nicht immer leicht einen Platz bekommt.
    Kann es aber trotzdem jedem empfehlen, der guten Kaffee trinken möchte.

  • Dr D.
    • 1
    • 01. Mai 2012

    es ist wegen des katastrophalen biers ....

  • abacus767
    • 25
    • 4
    • 15. Dez 2011

    Über die Einrichtung und die berühmten Wände, die unter unzähligen Schichten von Postern verschwinden, muss hier kaum etwas gesagt werden. Mein heutiger Besuch lieferte jedoch einen (erneuten) Beweis, dass auch vor dem Alt Wien Krisen, Entfremdung und Profitgier nicht haltmachen. Nicht nur wurden die Preise empfindlich erhöht - das große Gulasch von € 7,50 auf € 8,90! - sondern man geht inzwischen dazu über, nach ungefähr einer halben Stunde penetrant nachzufragen, ob man noch etwas möchte. Eine Ausnahme macht man offensichtlich nur für die Stammkundschaft, die man hauptsächlich daran erkennt, dass sie bereits um 11 Uhr vormittags Bier bestellt. Dass das Lokal bis 4 Uhr morgens offen hat, ist im Übrigen ein hartnäckiges Gerücht - spätestens um dreiviertel 2 kommt der Kellner schlüsselrasselnd und höchst erbost an den Tisch, um einen aus dem Lokal zu jagen.

    Gott sei Dank gibt es allerdings für jeden unangenehmen Kellner auch mindestens einen sehr freundlichen, und die Preise gehören auch nach der Erhöhung immer noch zu den niedrigeren in der Stadt. Das Bier, der Kaffee, der Apfelsaft und das Gulasch sind immer noch von hoher Qualität, und die Tatsache, dass man, sollte man im Alt Wien einen Abend verbringen wollen, sich am besten bereits um 17h verabredet, damit man einen Tisch bekommt, ist zwar mühsam, lässt sich dem Lokal jedoch nicht vorwerfen. Inzwischen gibt es im Übrigen auch einen Nichtraucherbereich.

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 18. Mai 2011

    Leser trifft auf Quatscher, alt trifft auf jung. Das Café Alt Wien ist wirklich für jeden was. Es ist halt einfach ein Klassiker in der Wiener Lokalszene.

    Und wer hat’s erfunden, meine lieben Leute? He?! Na klar, die Antwort muss doch wie aus dem Kanonenrohr kommen. Leopold Hawelka war’s und seine Frau Josefine. Das haben sie aber nur bis zum Ende der 1930er Jahre geführt. Dann sind sie nämlich ins Café Ludwig in der Dorotheergasse übersiedelt – das heute berühmte Café Hawelka.

    Mittlerweile hat sich das Alt Wien aber mehr zu einem Bier-/Abendlokal entwickelt und kann nicht mehr als das klassische Kaffeehaus bezeichnet werden. Mitte der 1970er Jahr Ort für den Künstler Gottfried Helnwein fällt es heute auch auf Grund der Überfüllung an Postern an den Wänden auf. In der Mitte ein Riesenholztisch, um den alle herumsitzen. Zeitungsleser und quatschende Weiber, wie ich letztens eine war.

  • Susanne H.
    • 1
    • 1
    • 06. Dez 2010

    Die größte Frechheit die mir als Caféhausgeherin jemals passiert ist. Café Alt Wien war mir bekannt, habe es ab und zu frequentiert und gemocht. Letzten Sonntag allerdings kam ich mit zwei Freunden hin um ...natürlich Kaffee zu trinken. Das Café war gut gefüllt, aber nicht restlos. Die Kellner hetzten hin und her und schienen uns in der Ecke sitzenden ein bisschen zu übersehen. Alles nicht so schlimm, hab ja selber Kellnererfahrung und weiss wie das ist. Nach ca.20 min ging ich zum Traisen mit der Absicht höflich eben dort drei Mélange bestellen zu wollen, nachdem der Kellner auf winken nicht reagiert hat. Wir haben uns gut unterhalten, deswegen ärgerte sich (noch) keiner von uns über die etwas längere Wartezeit und Übersehenwerden durch die Kellner. Aber kann kam der Hammer. Der Typ hinter dem Traisen sah mir meine Absicht (hoflich!) einen Kaffee bestellen zu wollen anscheinend beim auf den Traisen zukommen gleich an und begegnete mir mit einem (noch bevor ich den Mund aufmachen konnte) : "Wenns net warten können, dann wiederschaun!"

    Mir ist sowas noch nie passiert. Mürrische Kellner hin oder her, da sind wir in Wien sicher schon tolerant weil einiges gewohnt. Aber so einen Satz lässt man sich nicht zweimal sagen.
    Das Alt Wien ist somit Geschichte für mich und alle denen ich Gelegenheit hatte das zu erzählen.

    Ich kann euch auch nur empfehlen es zu meiden. So ein arges Verhalten darf nicht toleriert und schon gar nicht belohnt werden.
    Schade, aber wahr.

  • Com M.
    • 1
    • 16. Apr 2010

    Ich bin seit den 80er Jahren Stammgästin im Alt Wien. Nur leider ist es seit langem nicht mehr das, was es einmal war. Ich gehe statt wie früher täglich, nur mehr maximal 1 x wöchentlich hin, um "alte Freunde", und Bekannte wiederzusehen, die sich den neuen Medien (Handy, email) verschlossen haben. Aber diesen "Gesinnungswandel" im Alt Wien beobachte ich seit langem. Leider gibt es hier keine Solidarität mit "Andersdenkenden", "sozial Schwachen", "KünstlerInnen" mehr. Hier zählt nur mehr der Umsatz, und der in Wirklichkeit nur mehr Hochprozentig!!! Schade um diese frühere Institution.

  • buscape
    • 379
    • 118
    • 02. Nov 2009

    Eines meiner Lieblingscafes in Wien. Herrlich authentisch, alt, schwer, verraucht, versoffen, schön.

  • TomK32
    • 21
    • 11
    • 09. Nov 2008

    Sehr gemütliches Cafe in dem auch Montag abends mal was los ist. Über die Kellner darf man sich aber wirklich nicht beschweren, die sind super.

    • darf man sich nicht beschweren, wie in "sie können es halt nicht besser", oder KANN man sich nicht beschweren, wie in "sie sind wirklich super"?

    • Kommentar hinzufügen
  • enodyt
    • 1
    • 1
    • 21. Mär 2007

    bestes gulasch ever. flotte kellner. bunt gemischtes publikum.