Cafe Stein

Währinger Straße 6-8, 1090 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Währinger Straße 6-8
1090 Wien
Österreich
+43 1 3197241Geöffnet

26 Bewertungen für Cafe Stein

  • 4 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Bar B.
    • 36
    • 2
    • 10. Mai 2013

    Alles in allem trifft es die Beschreibung: Okay.
    Weder vom Ambiente noch von den Getränken noch vom Preis-Leistungsverhältnis fällt das Lokal besonders positiv oder negativ auf.

  • W B.
    • 160
    • 13
    • 26. Aug 2012

    Das beste ist noch die Lage und der Garten in der Kolingasse. Die heiße Schokolade mit Rum (als Gute Nacht Getränk gedacht) war dann ein Bensdorp Kakao mit Milch aufgeschäumt und der Kaffee wurde auch ziemlich unfreundlich auf den Tisch geknallt und die Schokotorte war auch nicht dazu angetan meine Laune zu heben. Es gibt bessere Lokale in der Umgebung.

  • Kebi
    • 24
    • 5
    • 08. Jan 2012

    Also ich bin seit 6 Jahren ein Stein Fan, ich fand das Personal noch nie unfreundlich und bin sehr überrascht über die negativen Meinungen, deswegen muss ich hier meine 5 Sterne platzieren. Die Mittagsmenüs oder Mittagsteller sind doch echt erschwinglich und man schmeckt das alles selbst gekocht wurde! Ich finde das ist dem Cafe schon hoch anzurechnen. Für mich ein Lieblingsspot in Uni-Nähe.

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 15. Dez 2011

    War vor ein paar Tagen wieder mal da, wird immer schlimmer. Personal unfreundlich, unaufmerksam und wirkt auch absolut überfordert. Der Cafe nicht gut und die Preise generell zu hoch. Gehe bestimmt nicht mehr hin bis dort ein neuer Besitzer / neues Management sich wenigstens ein bißchen was überlegen und um den Gast bemühen.

    Null Sterne wären eher angebracht, das gibt es leider systembedingt nicht!!!!

  • Momo
    • 67
    • 24
    • 14. Dez 2011

    Ich bin ja nicht haglich, aber das Personal ist dermaßen unfreundlich dort.
    Letzlich wurde ich von meinem Platz vertrieben weil wir zu 2t mit Laptop zwei der Minitische einnehmen wollten. Das geht nicht weil ich den andern den Platz wegnehme? Das lokal war zu 3/4 leer...
    Ein andermal wurden wir nach Ewigkeiten bedient nur um die Bedienung danach nie mehr wieder zu sehen zu bekommen. Und wir waren 2 Stunden lang dort. In 2 Stunden würde ich schon gern nochmals gefragt werden ob ich was möchte oder meine leere Tasse wenigstens abserviert haben.
    Teuer auch noch... 5 Euro für einen Teebeutel und etwas heißes Wasser. Danke, nein. Wlan fällt alle paar Minuten aus. und das Frühstück ist ein Witz. Dann doch lieber zum nahen WEltcafe gehen..

  • Magdi
    • 6
    • 1
    • 25. Nov 2011

    Unfreundliches Personal und ich finde es auch nicht sehr gemütlich. In der Gegend gibt es bessere Locations um einen Kaffee zu trinken.

  • terror
    • 97
    • 23
    • 12. Sep 2011

    das cafe stein ist sicher nicht das beliebteste lokal wiens - ich kenne ziemlich viele leute, die dort nicht so gerne hingehen. das mag am preis-leistungs-verhältnis, den kellnerInnen oder den speisen liegen, die sicher nicht immer top sind. in den letzten jahren hat sich das stein aber meiner meinung nach verbessert, besonders was die qualität der speisen angeht - der stein's bruger ist super-lecker, die tomate-mozarella-wraps sind auch gut. überhaupt ist die karte überarbeitet worden und bietet jetzt einiges mehr als früher. wirklich teuer ist das café stein auch nicht - ist preislich schon ganz ok.

    besonders mag ich aber das ambiente - der hohe raum und die großen fenster sowie die terrasse im sommer machen das lokal zu meinem stamm-café. Von mir gibt es eine Empfehlung!

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 01. Sep 2011

    Irgendwie war das Stein vor zehn - fünfzehn Jahren viel besser und hat sehr stark nachgelassen.
    Sehr nervig finde ich die hoffnungslos überforderte Bedienung, es dauert oft eine halbe Ewigkeit, bis man wahrgenommen wird, dann wird wieder was vergessen usw...
    Die Preise sind recht gehoben, was irgendwie nicht zur erbrachten Leistung paßt!
    Verstehe auch nicht, warum dieses Lokal immer noch sehr beliebt ist. Ich persönlich fühle mich ehrlich gesagt ein bisserl verarscht. Aber vielleicht ist das ja gerade das, was heutzutage so hipp und in ist: zu zeigen, daß man es sich leisten kann, selbst für das Verarscht-werden noch Geld zu bezahlen...

  • gabriella_umbrella
    • 243
    • 33
    • 14. Jun 2011

    Das Cafe Stein ist eine von gar nicht so vielen Möglichkeiten, vor der Uni schnell noch einen Nicht-Automatenkaffee zu trinken und ein kleines Frühstück, für das daheim keine Zeit mehr war einzunehmen, deswegen hab ich es das eine oder andere Mal besucht. Schick find ich es schon, drinnen ist es modern aber nicht aufdringlich eingerichtet und der Schanigarten ist auch recht nett.

    Ich weiß nicht, vermutlich sind meine Ansprüche ein bisschen hoch, aber bei dem langweiligen Frühstücksangebot, wie es in Wien ja meistens üblich ist, kommt mir immer ein bisschen das (Weiter)Gähnen. Buttersemmerl mit Marmelade! Omelette, wenns hoch hergeht. Naja. Aus diesem Grund hab ich mir immerhin angewöhnt, mir lieber daheim ein Brot zu schmieren. Einen Kaffee habe ich im Stein dann trotzdem noch ab und zu getrunken. Ziemlich lang warten musste ich drauf, weil eigentlich immer sehr viel los war.

  • irenes001
    • 506
    • 71
    • 10. Jun 2011

    Das Café Stein, finde ich, ist ideal, wenn man, zum Beispiel beim Deewan, vor her gut Mittag gegessen hat und dann noch einen Café oder was trinken möchte. So war das auch, als ich da letztes Mal da war. Da war ich grad auf einer Konferenz und hab‘ einige der Konferenzteilnehmer entführt, damit sie nicht in die Touristenfalle tappen (die wollten doch tatsächlich mittags zum McDonalds‘ nen Salat essen gehen – komisch). Und so gingen wir eben zuerst zum Deewan.

    Danach wollten sie noch einen Kaffee trinken und wir hatten in unserer Mittagspause noch ein bisschen Zeit. Drum haben wir uns da gleich in den Schanigarten vom Cafe Stein gesetzt. Der ist ja wirklich sehr auffallend mit dieser Holzkonstruktion. Allzu viele Leute waren da nicht da, aber der Kellner hat wirklich ein bisschen lang gebraucht, bis er dann da war. Ich hatte nur ein Cola, meine Kollegen einen Kaffee und einen Grüntee (die eine is sich’s voll drauf gestanden). Bis das dann alles da war und wir es getrunken hatten, war dann auch die Zeit mal weg und wir mussten uns beeilen noch rechtzeitig zur Konferenz kommen. Also für all diejenigen, die es eilig haben: da ist vielleicht das Café Stein nicht die erste Adresse.

  • stuartfenn
    • 42
    • 22
    • 21. Mai 2011

    kommt sehr schick und urban rüber und lädt ein, bei (leider teuren) getränken die zeit zu vergessen. tolle architektur.

  • Martin O.
    • 1
    • 29. Mär 2011

    Ich war vor kurzem im Cafe Stein Mittagessen: das französische Brot war gut, leider ist das die einzig gute Nachricht. Nachdem mein Getränk 3 mal vergessen (ein kleines Bier - nicht dass das so schwierig wäre zu produzieren) und die falsche Rechnung gebracht wurde, war auch noch das Personal überheblich und äußerst unfreundlich.
    Darauf kann Mann/Frau verzichten.

  • Lizzy
    • 36
    • 10
    • 06. Feb 2011

    bin einige male dort gewesen. der ruf ist meines erachtens besser als das lokal. nicht dass ich wirklich etwas auszusetzen hätte, aber warum es von manchen leuten so gehypt wird, verstehe ich beim besten willen nicht. es gibt viele lokale in der uni-gegend die besser sind.

  • Sandrina M.
    • 16
    • 4
    • 18. Okt 2010

    Sehr kulturfreundlicher Betrieb, Service ist mittelmäßig, Speisen in Ordnung. Vor allem für Linienbewusste Menschen gibts auf der Speisekarte eine gute Auswahl. Preis-Leistuner-Verhältnis ist leider nicht besonders. Über €4,- für ein großes Obi G'sprizt... da kommt sogar ein Bier billiger!

  • Passi2 P.
    • 1
    • 24. Mai 2010

    Nach langer Zeit wieder mal dort gewesen und positiv überrascht!!
    Neue Speisekarte und schnelles Service entstauben das Cafe Stein und machen es wieder zu einer Top Adresse in Wien.

  • buscape
    • 379
    • 118
    • 14. Jan 2010

    Ich glaube ich weiß warum das Stein einfach so beliebt ist - es ist die Lage. Am Schottentor gibt es prinzipiell nicht soviele "normale" nette, gemütliche Lokale wo es vom Frühstück bis zum Burger alles gibt.

    Das Stein bietet Platz, gratis Wlan und ein nett gemischtes Publikum.

    Schöner Durchschnit alles eben.

  • Virag H.
    • 61
    • 13
    • 20. Jun 2009

    Es ist ein sehr bekanntes Lokal, ich verstehe nicht warum so beliebt ist, wahrscheinlich war es vor einigen Jahren besser unterwegs. Das Essen ist nicht besonders, die Bedienung auch nicht, schön ist es auch nicht.

  • Louis
    • 4
    • 25. Sep 2008

    für einen café ok....essen würde ich mir dort sparen, nicht sehr zu empfehlen. einen bessere führung würde auch nicht schaden...es hat seit schellmann schon sehr an qualität verloren!! service ist oft überfordert und daher oft längere wartezeiten. publikum: vom studenten, business menschen bis hin zum österreichischen möchtegern promi!

  • nobabe
    • 41
    • 20
    • 28. Apr 2008

    schade drumm, sollten sich einen neuen manager nehmen...

  • Hansjoerg P.
    • 19
    • 19
    • 29. Jan 2008

    Manche stehen voll drauf, ich weniger ... service hat 0 Überblick und wenn du dich nicht in den Weg wirfst kommt niemand zum tisch, innen gefällt's mir auch nicht sonderlich aber der café war OK ;-)

  • thomers
    • 17
    • 18
    • 05. Mär 2007

    das stein war vor gut 10 jahren mal DAS cafe... in der zwischenzeit aber ziemlich heruntergekommen, service sosolala, ...

    das separat zu betretende steins diners is nett(er).

  • littleweirdgirl
    • 208
    • 64
    • 04. Mär 2007

    super lokal für den kaffee zwischendurch. auch zum essen gibts nette sachen, wobei ich selber noch nie was dort gegessen habe. die speisekarte liest sich aber nett ;)