Calzedonia

Mariahilferstr 71, 1060 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Mode
Mariahilferstr 71
1060 Wien
Wien, Österreich

4 Bewertungen für Calzedonia

    • 18. Nov 2013

    Ich habe mir vor einer Woche zwei Strumpfhosen für jeweils 12 Euro gekauft, was finde ich nicht unbedingt wenig Geld ist, aber sie sind wirklich super schön! Leider hatte ich nicht lange etwas von den schönen Strumpfhosen, weil beide (!) nach einmaligem tragen kleine Löcher hatten. Ich bin mit dem Preis-Leistungsverhältnis leider sehr unzufrieden und es ist schade um das ganze Geld, wenn man eine Strumpfhose nur einmal anziehen kann!

  • Lucienne
    • 359
    • 35
    • 30. Nov 2011

    wenn man tolle Strumpfhosen sucht und "bessere" Socken ist man bei calzedonia genau richtig. die Auslage ist immer so nett gestaltet, dass man quasi reinschauen muss.
    ein weiteres plus sind die Bikinis: die sind echt super nett und es gibt vor allem eine große Auswahl.

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 09. Nov 2011

    Über die Kundenfreundlichkeit (siehe unten) kann ich leider nicht viel sagen. Aber die Bikinis sind einfach klasse und es ist eines der wenigen Geschäfte, bei denen es sich auszahlt, auf den Sommerschlußverkauf zu warten - dort gibt es dann nämlich immer noch eine super Auswahl.

  • Hekskeks S.
    • 33
    • 5
    • 30. Okt 2010

    "Alle Kunden sind uns gleich egal"

    Adieu Calzedonia - viel Geld hab ich dort gelassen, viele bunte Strümpfe dort schon gekauft. Ab heute leider nie wieder. Denn was ich dort erlebt hat, grenzt schon an Geschäftsschädigung. Eine Strumpfhose, die zehn Euro kostet und in Knöchelhöhe nach stinknormalem Tragen in weniger als einer Stunde ein Loch hat, gehört meiner Meinung nach anstandslos mit Rechnung umgetauscht. Wahrscheinlich ein Produktionsfehler, kann ja vorkommen, kein Ding. Stattdessen: "Ja gerne, wir tauschen um. Ach, Sie haben die Plastikverpackung nicht mehr? Na, dann können wir's nicht mehr tauschen."
    Ich: "Wie, aber ich habe doch die Rechnung?"
    Sie: "Nein, das ist egal. Wir brauchen die Packung. So können wir das nicht umtauschen. Außerdem, Sie haben das schon vor zwei Wochen gekauft."
    Ich: "Ja, aber erst vor ein paar Tagen versucht zu tragen und heute am Samstag erst Zeit sie umzutauschen."
    Sie: "Na so geht das net, Sie müssen uns verstehen."
    Ich: "Aha, das heisst, ich hätte es am selben Abend noch zu Ihnen bringen müssen um eine Neue zu bekommen?!"
    Sie: "Ja, genau, aber bitte mit Verpackung. Ausserdem ist es zwei Wochen her, dass Sie die gekauft haben, ich weiss nicht wieoft Sie die getragen haben. Das müssen Sie verstehen."
    Ich: "Ich kaufe so viele Strumpfhosen bei Ihnen, das ist noch nie passiert. Sie müssen doch sehen, dass ich das nicht zwei Wochen lang getragen habe bis sie ein Loch hatte um sie dann dreist umzutauschen!"
    Die nette, wahrscheinlich italienisch-sprachige Dame will und kann mir nicht helfen und beendet das Gespräch unglücklich mir folgendem Satz: ""Sie müssen uns verstehen, alle Kunden sind bei uns gleich egal."
    Tja, auch wenn sie vielleicht "gleich behandeln" meinte, dass euch Kunden egal sind, hab ich heute sehr wohl bemerkt.

      • kay
      • kay
      • 09. Nov 2011

      Weil das ein weitverbreiteter Irrglaube ist: Es gibt in Österreich kein Recht auf Umtausch - das ist, falls es das wo gibt, reine Kulanz der HändlerInnen. (Und Gewährleistung kommt nur zum Tragen, wenn ein Mangel schon vorhanden war.)

    • Kommentar hinzufügen