Cha No Ma

Faulmanngasse 7, 1040 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Faulmanngasse 7
1040 Wien
Österreich
+43 1 5879406

20 Bewertungen für Cha No Ma

  • 8 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • 美丽 王.
    • 27
    • 4
    • 17. Okt 2012

    Also, dieser Laden ist ja wirklich witzig! Gleich neben dem Naschmarkt, winzig klein, aber trotz der zusammengewürfelten Einrichtung irgendwie trendy. Man sitzt auf kleinen Holz-Stockerln und schlürft lecker Tee. Der Matcha-Tee hier ist aber auch wirklich superlecker und wird mit viel Liebe zubereitet. Es gibt zwei, drei Regale mit Teekannen, Zubehör und natürlich Matcha-Tee in allen Qualitätsstufen zum Kaufen. Man wird vom japanischen Personal umfassend und sehr freundlich beraten. Auch "Matcha-Anfänger" müssen sich nicht schämen, hier reinzugehen. Und was für mich vor allem ein gutes Indiz ist: Hier kommen sehr viele Asiaten her. Der Laden ist fast immer voll und ich muss sagen: Ich gehe ebenfalls gerne wieder hin! Ein kleines Stückchen Japan mitten in Wien. :)

  • Leela
    • 211
    • 31

    Ich habe beschlossen mich an einer bento Box zu versuchen. Als völliger Neuling keine Ahnung von irgendwas bin ich also mal rein und habe versucht mir alles selbst zusammen zu suchen. Hat nicht so ganz funktioniert, deswegen habe ich den Inhaber nach ein paar Tipps gefragt.
    Selten habe ich einen so freundlichen Menschen getroffen! Zuerst hat er mir tausend Dinge gezeigt, die ich in meine Box geben kann. Dazu hat er mir mit stäbchen, einem Blatt Papier und einer kleinen Pfanne gezeigt, wie man das traditionelle Omelett zubereitet. Ich komme auf jeden fall wieder, so gut wurde ich fast noch nirgends beraten. Spitze!

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 27. Sep 2011

    Sehr gut sortierter Japan- Laden, wo man alles wichtige findet.
    Falls das Cha No Ma nebenan wieder einmal rammelvoll ist und man seinen Matcha Tee einfach nicht bekommen kann, kann man ihn sich hier besorgen.

  • Hafenbraut
    • 161
    • 35
    • 18. Jun 2011

    Von den bezaubernden Mitarbeiterinnen im Cha-No-Ma werden auch blutige Anfänger in den Genuß japanischen Tees eingewiesen.

    Das Hauptaugenmerk liegt auf tradionellem grünem Matcha-Tee, dem wertvollsten Tee der Welt. Und den gibt es in allen erdenklichen Variationen. Ob als klassisches Heißgetränk, als Matcha-Smoothie (wohl am empfehlenswertesten für Ersttrinker) oder Float-Matcha mit Eiskugel, der ausgesprochen gesunde Tee macht hellwach und schmeckt sehr gut. Die Matcha-Getränke mit Milchzusatz werden mit Sojamilch bereitet, darum kommen auch Veganer voll auf ihre Kosten.

    Wer in dem immer gut besuchten kleinen Teehaus keinen Platz findet, kann seine Teespezialität auch zum Mitnehmen bekommen.

    Zum Tee gibt es Misosuppen, Daifuku (süße Reiskuchen) und Onigiri (gewürzte Reisbälle). Onigiri sind in Japan als Fastfood beliebter als Sushi.

    Für die Teezermonie zuhause kann man im Cha-No-Ma alle nötigen Zutaten (edlen Matcha-Tee, Schalen, Wasserfilter usw.) erwerben.

    Die Mitarbeiterinnen sind unglaublich freundlich und zuvorkommend. Ich werde mich bestimmt noch viel häufiger mitten in Wien auf die Reise nach Japan begeben.

  • gabriella_umbrella
    • 243
    • 33
    • 09. Jun 2011

    Das Cha no ma ist sozusagen das Mekka für Grünteefans. Der wird dort nämlich in allen möglichen Variationen angeboten. Sencha, Genmaicha und wie die alle heißen. Das Hauptaugenmerk wird auf Matcha gelegt. Das Pulver wird erst mal ewig lang mit einem kleinen Besen durchgeschäumt und dann heiß oder kalt serviert. Besonders lecker finde ich die Variationen als Smoothie oder Latte (hierzu wird, wie es in Japan so üblich ist nur Sojamilch verwendet). Am allerbesten find ich den Float, das ist eisgekühlter Tee mit einer Kugel Matcha-Eis und wahlweise noch einer Kugel Azuki (eine rote Bohnenpaste, was es genau ist habe ich noch nie so ganz durchschaut, köstliches ist es aber) drinnen schwimmend.

    Das Lokal selbst ist nicht übermäßig gemütlich (als Hochschwangere war ich besonders großer Grünteefan und habe immer zwischen Tea-licous und Cha no ma gewechselt, über die Sitzgelegenheiten hier hab ich aber regelmäßig ein bisschen geflucht), aber die Tees gibt auch „to go“.

    Die Snacks sind auch allesamt zu empfehlen, das sind gefüllte Reisbällchen, die in Algenblättern eingewickelt sind. Ausserdem gibt’s kleine traditionell japanische Süßigkeiten, kleine Küchlein mit Bohnenpaste und anderen Füllungen. Und, besonders zu empfehlen: Grüntee-Tiramisu.

    Sämtliches Grüntee-Zubehör gibt’s auch zum Zuhause nachmachen zu kaufen. Aber so guten Tee wie es hier gibt habe ich trotzdem noch nie daheim geschafft.

  • Hafenbraut
    • 161
    • 35
    • 05. Jun 2011

    Ein japanischer Supermarkt? Rein da! Im vorderen Bereich befinden sich Lebensmittel, hinten findet man Essutensilien (Teegeschirr, Sake-Schalen), einige Kimonos, Videokassetten(?) und Kitsch.

    Hier gibt es alles, was man braucht, um Sushi zu machen. Darüber hinaus sind Ramennudeln, Fertiggerichte (Misosuppe und Co., Nudelsuppen mit Pokémon-Einlage, yay), Knabbersachen (Reisgebäck etc.) und Teriyakisaucen erhältlich. Die Auswahl ist nicht schlecht, leider sind die Produkte wirklich teuer. Über drei Euro für eine Fertigsuppe sind ziemlich happig, finde ich. So befand sich dann am Ende nicht viel mehr als eine hübsche Postkarte vom Fujiyama in meiner Einkaufstüte.

    Die Damen hinter der Theke sind sehr hilfsbereit und freundlich. Man fühlt sich wohl, kann ausgiebig schauen und sich zum Kochen inspirieren lassen. An der Kasse steht ein kleiner Karton, in dem Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe gesammelt werden.

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 15. Feb 2011

    Wirklich nettes kleines Teehäuschen mit einer schönen Auswahl an Getränken. Auch Kleinigkeiten zum Essen gibts.
    Leider immer sehr voll.

  • Ninshaa
    • 16
    • 23
    • 17. Jul 2010

    float matcha, zum niederknien gut!

  • pat
    • 173
    • 28
    • 20. Jun 2009

    Das kleine, von Japanerinnen betriebene Imbiss-Lokal besticht durch - abgesehen von Onigiri und dem Matcha - durch seine heimelige Athmosphäre.
    Sie bieten Zeitschriften und gute Bücher zum dort Lesen an. Der Erwerb von einige Produkte aus Japan ist möglich. Möchte man spezielle Informationen - zb. welchen Reis man im Japanladen nebanan kaufen soll, schreiben sie einen Notizzettel fürs Einkaufen:)

  • tomoegozen
    • 19
    • 18
    • 24. Aug 2008

    Fast neben dem Cha No Ma findet man hier fast alles, was das Herz begehrt. Etwas teuer aber durchaus gut für Neuentdeckungen. Frische Yamswurzel gibts auch!

  • tomoegozen
    • 19
    • 18
    • 24. Aug 2008

    Ich LIEBE LIEBE LIEBE dieses Lokal!
    Bester Matcha Smoothie der Stadt, Matcha Eis ist auch sehr lecker.
    Leckere Onigiri und japanische Süssigkeiten.
    Ich finds eigentlich sehr entspannt dort, ausser es wuseln zu viele Leute in dem kleinen Shop :)

  • crl!
    • 106
    • 43
    • 22. Feb 2008

    irgendwie komisch da drin (stressig), aber MHHHHM MATCHA!

    die besten shakes und frappees (alles mit sojamilch) der ganzen stadt gibts dort!