Dohnal Haus des Kindes

Kärntner Straße 12, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kärntner Straße 12
1010 Wien
Österreich
+43 1 5127311Geöffnet

8 Bewertungen für Dohnal Haus des Kindes

  • 3 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • gabriella_umbrella
    • 243
    • 33
    • 03. Jun 2011

    Ob man im Endeffekt hier kauft oder nicht, ist einer/einem dann selbst überlassen, toll ist aber, dass es beim Dohnal auf der Kärnterstraße im Untergeschoß sämtliche Kinderwagenmodelle, Autositze und Kindermöbel zum Ausprobieren, Probefahren und in-natura-Anschauen gibt und man dabei auch weitgehendst in Ruhe gelassen wird. Das könnte zwar, wenn man wirklich Beratung in Anspruch nehmen möchte, ein Problem darstellen, aber mir war es in dem Fall immer sehr recht. Wie die Preise hier ausfallen kann ich nicht beurteilen, ich habe letztendlich wo anders gekauft.

    Unten gibt’s außerdem einen Wickeltisch und einen gemütlichen Stillschaukelstuhl in einer Nische, der mit einem Vorhang sichtgeschützt ist. Super Sache, wenn man grad im 1. Bezirk unterwegs ist und das Kind diverse Missstände behoben haben will.

    Ganz nette Umstandsmode gibt’s im oberen Geschoß, hier ist die Beratung schon wieder etwas besser als im Keller. Still-BHs werden in allen erdenklichen Größen geführt und wenn eine nicht lagernd ist, auch gerne bestellt.

  • Mat T.
    • 3
    • 2
    • 07. Mai 2011

    Mein Kinderwagen (Bugaboo) war defekt, und ich habe ein Geschäft gesucht, wo ich ihn reparieren lassen kann. Also rufe ich bei Dohnal an, schildere das Probleme. Ich werde gefragt ob ich den Wagen dort gekauft habe, was ich verneine. Dann wird mir mitgeteilt, dass die Ersatzteile vorhanden sind, und die Reparatur ca. drei bis vier Tage dauern wird.
    Also fahre ich mit Kind und kaputtem Kinderwagen hin (sehr mühsam!), nur um beim Empfang zu hören "Nein, Ersatzteile und Reperaturen gibt es bei uns nur für Kinderwägen, die bei uns gekauft wurden."
    Fazit: Unsympathisce Firmenpolitik, viel Zeit und Nerven vergeudet. So werden sie mich wohl nicht als Kunden gewinnen.

  • DieMucha
    • 26
    • 6
    • 12. Nov 2010

    Wer kennt sie nicht die drei Affen, die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten. Ihren Ursprung haben sie in einem japanischen Sprichtwort und stehen für den vorbildlichen Umgang mit dem Schlechten. Vorbildlich benehmen sich die drei Dohnal-Damen hinter dem Verkaufstisch nicht gerade, die mich – aufgrund ihrer Passivität und des demonstrativ gezeigten Desinteresses – an die Primaten erinnern. Angeführt wird das Trio von einer stämmigen Frau, die die Hände verschränkt vor der Brust hält und die Kundschaft mit grimmigem Blick beobachtet. Der Gedanke liegt nahe, dass eine falsche Frage ausreichen könnte, den Zorn der Verkäuferin am eigenen Leib erfahren zu müssen. Zartbesaitete Kundinnen könnten angesichts dieser Szenerie mit der Angst zu tun bekommen – und das ausgerechnet in einem Geschäft für Kinderwaren. Wären da nicht die zwei Monchichi-Affenfiguren, die in einem Regal über den Köpfen der Verkäuferinnen stehen und mich zum Schmunzeln bringen. Dann beginnen die Frauen auch noch lautstark zu lästern: „De verdient eh gnua, de Kollegin. Soi net undankbar sein.“ Mit Argusaugen werde ich verfolgt bis mir die Lust vergeht. Zügig gehe ich an den Frauen vorbei und es hätte mich nicht gewundert, wenn ich zum Abschied ein Knurren gehört hätte.

  • nonanet
    • 15
    • 6
    • 27. Nov 2009

    Kauf hier keinen Kinderwagen.

    Anfang August - Kinderwagen bestellt - Lieferzeit angeblich 10 Wochen. Nach 12 Wochen urgiert, kein Rückruf. Beim persönlichen Nachfragen war die Hälte des Kinderwagens plötzlich da - niemand hat es für notwendig befunden, zurückzurufen. Ende November: Der zweite Teil des Kinderwagens ist *noch immer* nicht da, auf Anfragen wird nicht einmal zurückgerufen, im Geschäft wird man wie ein lästiges Übel behandelt. Die Schuld wird zwischen Geschäft und Zentrallager hin- und hergeschoben, und wenn man nicht persönlich im Geschäft "auf den Tisch haut" passiert gar nix.

    Nie wieder Dohnal. Nie.

  • verena
    • 45
    • 17
    • 21. Jul 2009

    Haus des Kindes - so wie der Name schon sagt, gibt es hier alles für Kinder.
    Was ich bei Dohnal allerdings sehr nützlich finde, ist dass hier auch Kinderwagenreparatur und -service angeboten wird. War zufrieden!
    Es gibt übrigens noch 7 andere Filialen in Wien.