Floridita

Löwengasse 2, 1030 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Bars
Löwengasse 2
1030 Wien
Österreich
+43 1 5139162

23 Bewertungen für Floridita

  • 15 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Sulu H.
    • 1
    • 28. Jan 2012

    SUPER GUTE ATMOSFER.

  • irenes001
    • 506
    • 71
    • 07. Mär 2011

    Ok, hab' nun mal schnell mal meine kugelsichere Weste angelegt, weil ich da nun ne negative Kritik anbringen möchte und bei all den Salsafans und so ... naja.

    Gut meine derzeitige Lebensituation führt dazu, dass ich nur am Sonntagabend weggehe und das mit einem Haufn von "Arbeitskollegen". Vorgegeben werden die Lokale, wo mehr oder minder das gesamte Unternehmen (heißt etwa 200 Leute) hingeht, von der obersten Etage.

    Also diesmal gab es die Auswahl zwischen Bricks und Floridita. Der Kontrast könnte ärger nicht sein. Aber egal. Ich bin halt mit der Mehrheit mitgegangen. Wer will schon allein in nem Kellerlokal an nem Bier schlürfen. Und so ging es zunächst ins Floridita. Da meine Kollegen und ich wußten, dass die Preise im Floridita geschmalzen sind, haben wir ein bissi mit Bier vom Würschtlstand und McDonald's vorgeglüht.

    Im Floridita angekommen, wurden wir gleich mal zur Garderobe geschickt - ob wir wollten oder nicht. Ehrlich. So unnötig hab' ich bis dato noch nie nen Euro beim Fenster rausgeschmießen.

    Dann rein in den Hauptraum, wo rauchen verboten ist. Das stört mich als Nichtraucherin gar nicht, aber irgendwie kommt es schon als Stimmungstöter. Also in diesem Hauptraum fand gerade irgendein Salsakurs statt. Die Schönen hatten sich dort versammelt und haben voll abgetanzt. Für jemand, der da nicht so gut dabei ist, ist das schon mal nix. Aber ok. Selber schuld, man geht ja quasi freiwillig hin.

    Dann kam eine Kollegin auf uns zu: "Besorgt's euch auch so ein Bandl. Wir kriegen billigere Cocktails. Den Mojito oder Cuba Libre um 6 statt 9 Euro." Bitte?! Wie teuer ist das denn?

    Damit war zumindest meine Stimmung endgültig am Boden. Mein einziger Gedanke war nur noch, wie lang ich noch bleiben sollte, damit sich die Ein-Euro, die ich bei der Garderobe ausgegeben hatte, nur ein bisschen auszahlen würden. Drum beschloss ich noch aufs Klo zu gehen.

    Und das gab mir dann den letzten Rest. Da stand doch tatsächlich eine Box, wo man noch freundlicherweise eine kleine Spende fürs Klogehen einwerfen sollte. Das setzte dann dem Ganzen die Krone auf.

    Fazit: Das Lokal ist nur für Leute, die absolut salsabegeistert sind. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es in Wien da nicht bessere bzw. preiswertere Alternativen gibt. Für all diejenigen, die was trinken wollen und ein bisschen herumtanzen wollen, so wie ich, ist das Floridita rein gar nicht geeignet. Drum ging es dann für mich ins Bricks, wo schon ein ganzer Haufn "Arbeitskollegen" wartete, die auch keine Lust auf Latino sondern mehr auf untergründiges Abfeiern hatten.

  • Cbr-walter B.
    • 5
    • 03. Feb 2011

    super Lokal wo man durchaus gute Tänzerinnen findet die nicht komplett zugedröhnt sind und noch dazu, sich gut bewegen können. Es ist Zeit die Finger von den Disco-Lokalen zu lassen wo das Frauenvolk alle anwesenden Männer unter den Tisch säuft um sich danach in Gleichgewichtsübungen versucht wo Heels zum Verhängnis werden. Gehts ins Floridita wo Frauen mit Heels nicht nur gehen sondern auch tanzen können ohne zu klammern.

  • Glamour Girl
    • 804
    • 16
    • 16. Dez 2010

    Sehr freundliche Bedienung. Die Gäste sind auch alle sehr nett drauf. Sehr gute, gehobene und saubere Atmosphäre. Immer gute Stimmung. Einfach ein spitzen Salsalokal mit lateinamerikanische Musik und hin und wieder Raggaeton. Ist mit einer herkömmlichen Diskothek überhaupt nicht zu vergleichen. Kein Eintritt - die Getränkepreise sind in Ordnung und das Publikum ist erst ab ca. 25. Spitze!!!

  • sev02
    • 64
    • 13
    • 15. Jun 2009

    ein Muss für Salsa- bzw. Latino-Liebhaber
    leckere Cocktails, tolle Stimmung
    hier werden sogar Tanzkurse angeboten

  • Der Eugen
    • 127
    • 48
    • 10. Jun 2009

    der salsa club in wien

    seit jahren ein empfehlenswerter club der vor allem freitags und samtags ab mitternacht knacke-voll ist. dann ist es auch mit salsa aus (kein platz) deshalb wird dann öfter auf raggaeton und latin pop geswicht.
    um den gegenpol zu meiner vorwertung von virag h. zu bilden:
    hier kann man zwanglos mit attraktiven damen tanzen die wie auf einem schnürl entlang der bar stehen und nur darauf warten aufgefordert zu werden.
    zur bar: die cocktails sind gut gemixt. nach 2 drinks sollte man sich überlegen ob der salsa wirklich noch aus der hüfte kommt.
    da der große raum nicht mehr für raucher ist, ist die luft auch im sommer besser geworden. warm ist es dennoch. im vorraum darf weiter geraucht werden.
    sehr empfehlenswert sind auch die tanzkurse mit qualifizierten lehrern für jedes niveau.

  • Virag H.
    • 61
    • 13
    • 10. Jun 2009

    Kann man, wenn jemand halt kann super Salsa tanzen. Auch wenn man einen Abend nur mit den Freundinnen ohne (Ehe)männer verbringen möchte, braucht man keine Gedanken machen, dass man mit einer anderen Frau tanzen braucht. Da kommen brav die Jungs, die einfach herrlich tanzen können und fordern dich auf. Sie werden auch nicht unangenehm, wenn du nicht mehr magst, dann lassen sie dich in Ruhe gehen und sind schon bei der nächste Frau. was ein großes Problem ist, dass man wirklich erstickt, weil es ein sehr beliebtes Lokal für die Leute ist, die mal gerne einfach tanzen gehen wollen und es um ein Kellerlokal handelt. Durch diese Gedränge sind auch die Kellner überfordert.

  • Acronis
    • 6
    • 6
    • 04. Jun 2009

    Sehr guter Club, aber teure Getränke.
    Musik: Von Salsa bis Merengue