Gasthaus Hansy

Heinestraße 42, 1020 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Heinestraße 42
1020 Wien
Österreich
+43 1 2145363Geöffnet

7 Bewertungen für Gasthaus Hansy

  • drea
    • 87
    • 19
    • 29. Dez 2012

    Leckeres wienerisches Essen, aber leider ein wenig überteuert! 8,90 für einen Bröselkarfiol find ich halt doch ein wenig viel. Kellnerin war sehr nett und Restaurant war sauber und nett hergerichtet.

  • corrrazzzoncito
    • 21
    • 3
    • 09. Aug 2012

    Zum Vergessen! Die Kacheln an der Hausmauer sind zwar vielversprechend, geht man allerdings rein, glaubt man einmal, man ist in einem Bahnhofsresti gelandet. Ziemlich unoriginell renoviert. Dieser Stil paßt bestenfalls in eine Autobahnraststätte nahe Amstetten, aber als Gasthaus: geht gar nicht!
    Die Preise sind schlichtwegs eine Frechheit. 3,90 für ein Krügerl Budweiser ist für diese Gegend jenseits der Schmerzgrenze. Wenn ich soviel ausgeben will, dann geh ich gleich in den ersten Bezirk!
    Demenstprechend teuer sind auch die Speisen.
    Eigentlich wollte ich da gar nicht rein, sondern ins Café Else. Wollte mir Praterstrizzis und orge Leute anschauen. Aber das Else hat von außen schon den Eindruck gemacht, daß es nicht seit gestern zu war.
    Nachdem der Durst groß war, hat sich das Hansy angeboten. Aber es empfiehlt sich, immer zuerst die Preise zu checken, sonst gibt es unliebsame Überraschungen.

    Fazit: noch ungemütlicher als die Leiner/Ikea/Merkur Restis, aber mit Preisen wie in der City.
    Und wer gerne Unmengen an Geld für sein Bier ausgeben will, der geht besser in die Sky Bar, da bekommt man wenigstens eine coole Einrichtung und einen tollen Ausblick für sein Gerstl!

  • Plz  U.
    • 12
    • 2
    • 14. Jan 2012

    wienerische karte, untypische (sprich: freundliche) kellner. mittelpreisig, super essen, lauschiger schanigarten im sommer, es gibt einfach nix zu kritisieren. :-)

  • Dieter T.
    • 99
    • 11
    • 01. Jan 2012

    Im Garten ist es am schönsten.
    Hier kann man wienerisch Essen,
    meine Empfehlung: Rostbraten, Karpfen, Beuscherl.

  • Miwu Sanchez
    • 9
    • 2
    • 07. Dez 2011

    Wir waren der Meinung, dass das Interieur nicht einem klassischen Wiener Gasthaus entspricht. Die Kacheln draussen rocken aber.

    Die Gansln waren gut bis ausgezeichnet, mit der Ganslsuppe waren wir nicht so ganz zufrieden. Nichtraucherabteil ok, ein dunkler Holzboden wär schöner. Die Preise für's essen sind fair. Maronireis ist auch supi, scheinbar nicht die anderswo übliche Halbfertigware.

    Bedienung gut, aber hatte zu viel zu tun, auf's Zahlen haben wir dann lange gewartet.

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 20. Jun 2011

    Das Gasthaus Hansy ist nicht erst seit dem Zeitpunkt bekannt, als ein von der Post rekrutierter Polizist dort bereits zu Mittag sein drittes Vierterl G’spritzter konsumiert hatte. Das war ja schon irgendwo ein G’spass.

    Aber über die Personalpolitik in der Alpenrepublik geht’s ja jetzt gar nicht mal, sondern um das Gasthaus da an der Ecke von der Praterstraße zur Heinestraße. Und so war das Hansy immer schon da. Und nachdem ich mittlerweile über dreißig Jahre im zweiten Bezirk wohne, weiß ich, von was ich rede. Und ja, es hat sich ein bisschen zum Schnöselhaften gemausert. Aber so schlimm find‘ ich das nun auch nicht.

    Ich geh‘ immer gern mal her und sitz da im Gastgarten – vorausgesetzt man wird am Weg dorthin nicht von irgendwelchen Radfahrern überfahren. Wenn man mal da heil angekommen ist, sitzt es sich ganz nett – vor allen Dingen, weil das in einem Teil der Heinestraße/Praterstraße ist, die mehr oder weniger eine Fußgängerzone ist, oder so halt. Zum Essen gibt es dann mittags immer so klassische Wiener Küche. Da liebe ich ja dann so Gerichte wie gefüllte Paprika oder steirisches Wurzelfleisch – etwas was man abseits von Gebackenem schon fast selten bekommt.

  • nobabe
    • 41
    • 20
    • 11. Aug 2008

    die grünen kacheln an der aussenmauer sind das beste -HANSY war früher mal ein richtiges '2ter hib' wirtshaus mit richtigen typen und mit einer richtigen schank als in der praterstrasse noch nutten standen .... knoedel mit ei zu jeder tageszeit kriegt man natürlich auch... aber ich mag nicht, wenn ein wirtshaus plötzlich so auf pseudochic macht ... also: back to the roots, BITTE