Jörgerbad

Jörgerstraße 42-44, 1170 Wien, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Freizeit
Jörgerstraße 42-44
1170 Wien
Österreich
+43 1 40643050Geöffnet

9 Bewertungen für Jörgerbad

  • 4 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • kay
    • 64
    • 142
    • vor über 2 Jahre

    Bin letzten Herbst und Winter oft ins Jörgerbad gegangen, geht sich leider mittlerweile aus Zeitmangel nicht mehr aus. :(

    Das Schwimmbad ist meiner Meinung architektonisch sehr hübsch, v.a. der Blick aus dem obersten Geschoß hinunter kann was, das Becken entspricht allerdings nicht dem Wettbewerbsstandard, sondern ist doch etwas kürzer.

    Mittwoch gibt es immer Warmbaden, was auch mehr kostet (d.h. das Wasser hat dann eine höhere Temperatur - was angenehm oder auch einfach "zu viel" sein kann, wenn man kälteres Wasser gewohnt ist). Samstag Nachmittag ist Nacktbaden angesagt (nie probiert, aber find's ganz ok, dass es das gibt).

    Was ich sehr unpraktisch finde: Die Duschen und die Garderobe sind auf zwei unterschiedlichen Stockwerken untergebracht, die wiederum über eine Treppe auf der gegenüberliegenden (!) Seite der Schwimmhalle verbunden sind. Heißt: Man muss mit triefenden, tropfenden, nassen Haaren wieder durch kühlere Bereiche wandern, bis man in der Garderobe ankommt, wo dann (nur) zwei Föns warten (die dann natürlich meistens grad besetzt sind). Die Schlüssel für die Kästchen werden auch sehr willkürlich vergeben, wodurch es in der zugeteilten Garderobennische schon mal zu Platzproblemen kommen kann, während in der Nische nebenan nix los ist und Kästchen frei wären.. Wenn man weiß, wo in der Garderobe man gerne untergebracht wäre, das beim Reingehen am besten gleich dazusagen/ein Kästchen in der "Gegend" verlangen.

    An manchen Abenden kann es im Pool SEHR voll sein (think: Sardinenbüchse), wer die Möglichkeit hat, sollte also früher kommen - Nachmittag fand ich immer ganz ok, da scheint dann auch noch Tageslicht durchs Glasdach rein, sehr nett. :)

  • dakota
    • 233
    • 23
    • vor über 3 Jahre

    Städtisches Bad in der Jörgerstraße. Mit der u6 ganz gut zu erreichen. Generell ganz nett zum Schwimmen, aber jetzt auch nichts außergewöhnliches.

  • Katrin D.
    • 5
    • 4
    • vor über 3 Jahre

    ch war an einem Samstag im Winter am Nachmittag dort, wo alle ohne ohne Badekleidung schwimmen gehen. Schön, daß es das in Wien in einem Bad der Stadt Wien gibt. Leider ist das Jörgerbad das einzige.
    Ehrlich: wenn man eine Zeit lange drinnen ist, dann ist das gar nichts besonderes mehr und man findet es ganz normal - sollt öfter so sein.

    Es wird ja auch gut angenommen: Es waren viele ältere Leute, aber auch Sportschwimmer und zwei Familien mit Kindern dort; damit war es eigentlich schon voll. Wenn da an anderen Tagen wirklich mehr Leute kommen, dann wird das wohl eher ein einziges Plantschbecken werden - und nicht wirkliches Schwimmen.

    Das Jörgerbad ist nichts für Leute, die nicht Stiegen steigen wollen: Die Umziehkästchen sind schon mal im zweiten Stock; die Duschen dann im ersten Stock und dann gehts runter zum Becken.

    Oder man kann auch mit der Rutsche runter - ein ganz besonderes Highlight. Ziemlich schnell.... und dunkel.... Ein Teil der Rutsche führt nach außerhalb des Gebäudes, allerdings immer in der Röhre. Allerdings wenns draußen dunkel ist, taucht man da für ein paar Sekunden in die Dunkelheit ein... Ja schnell ist die Rutsche schon (nunja, weiß nicht vielleicht ist man nackt extra-schnell :) )... allerdings nicht wirklich gefährlich, der Auslauf der Rutsche rein ins Becken ist extra kindergerecht gestaltet.

    Leider ist die Rutsche nur alle vollen Stunden für 10 Minuten geöffnet - warum eigentlich????

    Das Gebäude ist schön renoviert, auch die Pflanzen passen sehr gut, nicht gefallen hat mir allerdings, dass sie auch noch Kabinen hineingepresst haben in das Gebäude. Obwohl farblich abgestimmt passen die meiner Meinung hier überhaupt nicht hinein, man muss sich an ihnen vorbeidrängen beim Vorbeigehen (und an einem FKK-Tag sind Kabinen sowieso lächerlich)

    Fazit: Etwas klein, Rutsche toll, aber nur kurz geöffnet. An Samstag nachmittagen werd ich ab und zu mal wieder kommen.

    ---
    This work is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported License. See http://www.creativecommons.org

  • TravellerSam
    • 16
    • 7
    • vor über 6 Jahre

    Schöner, ruhiger (außer Sonntag vielleicht, viele Familien mit Kinder) Bad. Samstag Nachmittag in der Herbst-Frühling Saison gibt's FKK schwimmen. Nicht jedermanns Sache, aber das ist auch gut so.

  • chepedaja
    • 89
    • 44
    • vor über 6 Jahre

    Alltime Klassiker. Der wöchentliche Saunaabend ist Pflicht.