kaoo

Kaiserstraße 48, 1070 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kaiserstraße 48
1070 Wien
Österreich
+43 1 5223032

37 Bewertungen für kaoo

  • 21 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Jakob Z.
    • 1
    • 14. Aug 2014

    Der Koch am Grill ist furchtbar (zumindest in der Kaiserstraße)! Das Essen ist teilweise verbrannt, der Rest ist roh. Die vorbereiteten Speisen sind jedoch gut, das Sushi auch. Die Preise sind annehmbar, allerdings würde ich für 14€ - am Abend - echt erwarten, dass der Koch am Grill was drauf hat (am besten zu Mittag kommen). Die Bedienung ist auch nicht grad freundlich.

  • Gareth P.
    • 16
    • 1
    • 08. Jul 2012

    Unfreundliche Bedienung

  • __jules__
    • 24
    • 5
    • 11. Jun 2012

    wer hunger hat sollte ins bamboo!!

    abends haben wir für den Menüpreis € 14,- bezahlt und auch wirklich viiiel dafür gegessen. es gibt ein riesen buffet an

    - vorspeisen (sushi, maki, frühlingsrollen, hummerchips,... die klassiker eben)
    -suppen
    -salatbar
    - hauptspeisen (auswahl an frischem fleisch, fisch, meeresfrüchten wie scampi, langusten und sogar muscheln glaub ich -- dazu viel frisches gemüse)!! man packt sich die wunschzutaten roh auf den teller und kann zusehen, wie der koch das ganze für einen abbrät - dazu kann man dann aus ca. 10 verschiedenen saucen auswählen - dazu reis oder nudeln.
    - nachspeisen (viel frisches obst, warmer flüssiger schokolade für ein fondue, reispudding, aber auch sachen wie kekse, gummibärli und so)

    das essen war wirklich spitze. aber wie das bei den meisten chinesisch/asisatischen lokalen ist - hat die bedienung die freundlichkeit nicht gerade mit dem löffel gegessen ;-).

  • Maximilian B.
    • 12
    • 1
    • 24. Mär 2012

    Das Bamboo ist ein guter All-you-can-eat-Asiate, verteilt auf 3 Restaurantes in Wien. Vorallem das billige Essen und die Auswahl am Rohzutaten-Buffet sind die 2 Hauptgründe um das Bamboo zu besuchen. Für Vielfraße wie mich, der perfekte Ort zum viel-essen ;D
    Über die Qualität bei der Menge zu diesem Preis lässt sich sicher streiten doch Sushi, etc. haben guten Geschmack.

  • Lucienne
    • 360
    • 35
    • 29. Feb 2012

    Eigentlich das selbe wie das andere Bamboo in der Neustiftgasse. Das Buffet ist groß und die Auswahl ist wirklich gut, besonders die Preise sind ein großes Plus im Bamboo. Als Student zahlt man hier weniger was natürlich ein Vorteil ist aber es hat eben nicht so eine tolle Atmosphäre. Dass man sich seine Gerichte auch selbst zusammenstellen kann finde ich ganz gut aber ich muss sagen dass ich nicht ganz überzeugt bin vom ganzen Lokal und auch von der Qualität des Essens. Ich würde am Abend nicht hingehen, höchstens zu Mittag. Das Buffet ist ziemlich groß und die Auswahl an Speisen ist wirklich gut. Es ist ganz ok aber nicht mein Favorit und deswegen gibt es auch keine volle Punktzahl.

  • Ls  .
    • 142
    • 7
    • 29. Feb 2012

    all you can eat – asiate mit panasiatischem angebot. Wer auf quantität statt qualität steht könnte hier glücklich werden, mein geschmack ist es nicht, das preis-leistungverhältnis aber durchaus ok.

  • electrobabe
    • 197
    • 49
    • 28. Feb 2012

    asia restaurant, ganz gut

  • terror
    • 97
    • 23
    • 20. Feb 2012

    Soweit ich weiß war das Bamboo das erste Teppanyaki-Lokal in Wien (man korrigiere mich bitte, wenn ein anderes vorher schon asiatisches Show Cooking nach Wien gebracht hat). Wenn ich ehrlich bin, fasziniert mich diese Art der Essens-Zubereitung dermaßen, dass ich dort auch noch nie etwas anderes gegessen habe ;) Aus unzähligen Roh-Zutaten zaubert der Koch ein individuelles Gericht - besonders für Low-Carb, Glyx- oder sonstige Nahrungsaufnahme-FanatikerInnen ist das natürlich ein absolutes Highlight. Bei den Saucen muss man dann natürlich etwas aufpassen, aber alles in allem eine super Alternative zur normalen Speisekarte. Das beste asiatische Lokal ist das Bamboo bei weitem nicht - aber ich komme immer wieder fürs Teppanyaki hierher zurück. Preislich ist das Bamboo übrigens ebenfalls empfehlenswert.

  • Bvo N.
    • 69
    • 10
    • 24. Okt 2011

    Recht presiwertes all-you-can-eat buffet mit do-it-yourself grill, vor allem zur Happy Hour Zeit. Manchmal doch länger dauern bis man am Grill an der Reihe ist (zu empfehlen ist daher sich vorher z.B. eine Suppe oder Sushi zu holen, dann am Grill das Essen abzugeben und bis das Essen fertig ist einfach die Vorspeise zu essen), und leider brennt dem Koch auch hin und wieder ein bisschen was vom Gemüse an und wie schon erwähnt wurde bekommt man manchmal etwas viel Sauce zum Essen dazu. Positiv ist anzumerken, dass es recht leckere Sushi und Maki gibt, und seit einigen Monaten auch eine größere Auswahl an Meeresfrüchten.

  • uafkathi
    • 12
    • 7
    • 19. Jun 2011

    Die Einrichtung ist unschlagbar für ein Buffet-Restaurant und weniger kitschig als woanders. Die Auswahl ist groß und hier wird an den verschiedensten Zutaten nicht gespart. Sushi/Maki absolut in Ordnung für Buffetverhältnisse und die Miso soup ist geschmacklich in Ordnung. Was ich neben den Fertigspeisen, außer der Suppe und Sushi/Maki am meisten empfehle ist das Teppan. Man wartet nicht lange, die Saucen sind gut und wenn man freundlich um Hilfe fragt, war der Koch in der Beratung, noch nie unfreundlich. So wie man in den Wald schreit, so halt es auch zurück. Die Toiletten sind sauber. Einziges Manko die Bedienung ist hektisch, weil gestresst, aber gut, dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis wirklich moderat. Am besten reserviert man, nachdem es hier immer sehr voll ist. Das Eis und Mehlspeisen sind zu vergessen, doch irgendwo spart ja jedes Buffet. Meiner Meinung nach sollten sie es weglassen, zudem es sowieso Schoko Fondue mit frischen Früchten gibt.

  • Liza S.
    • 1
    • 14. Feb 2011

    sehr gute und frische Speisen, man muss beim Koch so gut wie nie warten, auch die Getränke kommen sehr schnell. Große Auswahl am Buffet. Die Einrichtung ist auch schön, nicht so kitschig wie in vielen anderen asiatischen Restaurants. Der Koch war a bissl zwider, war aber auch saumäßig im Stress, das ist also verständlich.

  • Michael K.
    • 98
    • 67
    • 24. Jul 2010

    Grade wieder dort gewesen, eigentlich wie immer: Sushi, Maki und anderes vom Buffet hätte frischer sein können (typisches Nachmittagsproblem im Bamboo), die Zutaten für die frisch zubereiteten Gerichte waren aber in Ordnung. Ein bisschen weniger Sauce hätte es aber auch getan, dann hätte man vom Lachs auch mehr geschmeckt.

    Alles in allem solider Durchschnitt, vor allem zur nachmittäglichen Happy Hour ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber durchaus vertretbar.

  • Virag H.
    • 61
    • 13
    • 20. Jun 2009

    Wie es funktioniert wurde schon beschrieben. Die Zutaten sind frisch, die Atmosphäre nicht für ein romantisches Essen.

  • Der Eugen
    • 127
    • 48
    • 09. Jun 2009

    nette abwechslung wenn man selbst kochen will und doch nicht.

    interessantes konzept, dass für eine essen mit frunden oder familie geeignet ist.
    die zutaten kann man sich selber aussuchen. die qualität ist in ordnung. atmosphäre ist etwas nach "selbstbedienungsrestaurant".

  • DonGru
    • 13
    • 16
    • 19. Sep 2008

    Reichhaltiges Vor- und Hauptspeisenbuffet - wie schon erwähnt kann man sich die Hauptgerichte "live" zubereiten lassen und damit einhergehend aus einer Vielzahl von verschiedenen Saucen wählen.
    Ich hab' brav aufgegessen und somit auch nichts an der Freundlichkeit des Personals zu bemängeln ;-)
    Einzig das Nachspeisenbuffet hat aufgrund von Supermarkt-Kuchen und Hofer-Eis(stanitzel) ein wenig zu wünschen übrig lassen - hab' mir aber sagen lassen das es auch bessere Tage gibt.

  • ali
    • 15
    • 8
    • 17. Mai 2008

    gutes, frisches, vielfältiges und reichhaltiges Standard-Buffet-Essen mit der Möglichkeit, es sich dort direkt zubereiten zu lassen (auch bekannt als Showbuffet).

    Sehr unfreundliches Personal;
    Keine Ahnung ob die einen schlechten Tag hatten, aber den Gast niederzupfeifen (O-Ton: "kostet so viel das Essen"), weil er (in diesem Fall ich) nicht alles zusammen gegessen hat, sondern nur ein kleines Stückchen übrig gelassen hat, ist echt etwas sehr extrem.

    Hab schon mehrmals gehört, dass man als Gast nicht unbedingt der Liebling des Bedienpersonals ist :-)