MAREDO Steakhouse Wien

Opernring 3-5, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Opernring 3-5
1010 Wien
Österreich

12 Bewertungen für MAREDO Steakhouse Wien

  • 5 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • John S.
    • 15
    • 4
    • 03. Apr 2013

    Maredo WAR wahrlich ein "hochpreisiger" Platz für Steaks. Wenn man genauer hinsieht, erkennt man eine Massenabfertigung im Kantinenstil - wobei die Qualität der Speisen weit hinter x-beliebiger Kantinen anzusiedeln ist. Da man den Fleischbratern sogar zusehen kann, sah ich "mehrmals" vom Boden aufgehobene Speisen auf Tellern landen. Die letzten 3 Menues die wir dort "genossen" waren einfach nur lieblos serviert und das letzte sogar so ekelhaft, dass wir uns entschlossen diesen "Nachruf" zu schreiben - denn diese Lokalität ist für uns gestorben!

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 07. Okt 2011

    Die Steaks dort sind einfach traumhaft, das ist auch der Grund, warum ich immer wieder mal dorthin gehe.
    Leider ist das Drumherum nur so mittelmäßig, es ist sehr unpersönlich und hat irgendwie ein wenig was von Kantinenflair. Die Kellnerfluktuation ist hoch und es herrscht Massenbetrieb.
    Für größere Runden empfehlenswert, für den romantischen Abend zu zweit gibt es sicherlich etwas mit schönerer Atmosphäre.

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 21. Jan 2011

    Nix für Vegetarier! Hm!! "Da muss Blut fließen" lautet wohl eher das Motto in der Tascaria Maredo am Karlsplatz - der einzig verbliebenen in Wien.

    Ok, ich geb's ja zu: so ein geiles Steak mit ordentlich Salat vom Buffet ist halt einfach doch was für mich. Wir wissen ja - Frauen und Eisenmangel. Und das nehme ich halt dann immer als Vorwand, um zum Maredo zu gehen.

    Punkto Preis kann ich mich bis zu einem gewissen Grad meinen Vorbewerter anschließen. Tja, klar, es ist nicht das heimelige Steaklokal. Immerhin handelt es sich ja beim Maredo um eine Lokalkette. Weiß nicht, ob man da mehr erwarten sollte.

    Aber zurück zu meinem letzten Besuch. Energieessen muss her und da bilde ich mir halt immer allzu gern ein, dass ich das hier bekomme. Und da schau' ich dann gleich einmal beim Reingehen auf die vielen aufgehängten Tafeln, was es grad für Steak Specials gibt. Denn Achtung! In der Karte sind die nicht zu finden und wenn man so schlecht sieht wie ich, dann kann man das von nem Tisch, der weiter weg ist, gar nicht mehr lesen.

    Also das Rib-Eye Steak mit Salat vom Buffet musste es sein. Das Steak hat ein bissi mehr Fett - klar, Fett ist gleich Geschmacksträger. Beim Salatbuffet habe ich schon meine Strategie. Die muss man selber rausfinden. Denn es gilt so viel Salat wie möglich auf den Teller rauf zu bekommen. Also zuerst der Mais oder die Salatblätter. So genau kann ich das gar nicht sagen, obwohl ich beides ausprobiert habe. So ganz salatig ist das dann auch nicht. Denn was es da alles gibt: Thunfisch, Schafskäse, Eier, Nudelsalat. Schlank macht das alles nicht unbedingt. Aber wurscht! Im wahrsten Sinn des Wortes. Zum Schluss kommt noch ein hartes Ei. Wichtig, denn ich drapier' es dann immer am Rand des Tellers, damit ich es mit dem Daumen festhalten kann, bis ich das Salat-Teller-Kunstwerk zu meinem Tisch getragen hab' Es soll ja nicht runterfallen.

    Dort wartet dann meist schon mein Getränk und das weiße Brot. Seit neuestem haben sie auch eine kleine Schale mit Sour Cream, oder was das da sein soll, beim Brot dabei. Schmeckt gar nicht schlecht.

    Und da kommt auch schon mein Steak. Ehrlich. Sie bekommens nicht immer ganz so hin, wie es sein sollte. So kann es einen passieren, dass das Steak medium noch ein bisschen bräuchte bis es wirklich medium ist. Aber wie gesagt: "Wir wollen Blut sehen!" und so stört mich das weniger als wenn es als Schuhsohle geliefert wird.

    Na, dann Mahlzeit! Die Eisenakkus waren wieder aufgefüllt. Bis zum nächsten Mal halt.

  • Claudia S.
    • 369
    • 5
    • 09. Dez 2010

    Das Essen fand ich persönlich sehr gut, die Steaks sind wirklich lecker, auch die Atmosphäre ist schön. Sehr hübsche Dekorationen.

  • Bella S.
    • 6
    • 14. Apr 2010

    essen ist durchschnittlich. der herr, der uns bediente war allerdings eine bodenlose frechheit. das trinkgeld war ihm anscheinend nicht genug, was er mit verdrehten augen und der frage "waren sie nicht zufrieden?" bemerkbar machte...für mich jedenfalls das letzte mal hier!

  • nonanet
    • 15
    • 6
    • 27. Jan 2008

    Steak-Abspeisung im deutsch angehauchten Fastfood-Stil. Steaks sind ganz ok, Überraschungen (positive als auch negative) darf man sich nicht erwarten - wo Maredo draufsteht, ist immer das selbe drin, von Hamburg bis Wien.

    Wird auch gerne von Touristen besucht.

  • walterra
    • 164
    • 48
    • 28. Apr 2007

    Naja. Irgendwie Bahnhof/Mensaathmosphäre. Nachspeisen und Kaffee nicht unbedingt zu empfehlen. Essen schon ok, aber nicht raffiniert...