Michl's Restaurant

Reichsratsstraße 11, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Reichsratsstraße 11
1010 Wien
Österreich
+43 1 4086189

2 Bewertungen für Michl's Restaurant

  • __jules__
    • 24
    • 5
    • 26. Apr 2012

    Ich gehe des öfteren zu Mittag ins Michls. Es gibt immer ein recht güstiges Menü das stets wechselt und sehr abwechslungsreich ist. Die Speisen die es im Menü gibt sind seehr ansprechend :-) und sind lecker!
    Innen ist es etwas nobler als umliegende Lokale und daher auch eher Firmenleute als Studenten (deswegen ist es aber nicht viel teurer).
    Meist ist zu Mittagszeit sehr viel los mit fleißigen Arbeitern und Innen. Dennoch gehts immer sehr schnell.
    Ich mag das Michl´s für ein nettes Mittagessen mit Kollegen!

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 05. Mai 2011

    Ich wäre ja nie so hierher gekommen. Das Michl’s befindet sich zwischen Universität Wien und dem Rathaus. Und weil wir im Rathaus eine Veranstaltung hatten bzw. bei einer Messe teilnahmen, bekamen wir vom Veranstalter Essensgutscheine für das Lokal gratis. Das war ja mal ein Argument hinzugehen. Gegessen haben wir im Saal im ersten Stock. Da durften die hingehen, die diese Mittagsaktion in Anspruch nahmen. In der Aktion inkludiert war ein Getränk.

    Das Michl’s schwimmt auf dieser neo-österreichische Küchenwelle. Das Lokal ein bisschen auf nobel aufgemotzt und das mit „bodenständiger“ Küche kombiniert. Und so gab es Linsen mit Speck und Knödel, Pute in Rahmsosse mit Schwammerln und eine Griesnockerlsuppe. Und nachdem es in Österreich dieses Sprichwort gibt: „Schmeckt die Suppe, kann man bleiben“ habe ich besagte Griesnockerlsuppe gleich einmal ausprobiert. Ja, passt schmeckt gut. Ich durfte weiteressen. Hehe. Wurscht wär’s ma g’wesen, wenn die Suppe nicht so g’schmeckt hätte. Ich hätte klarerweise in jedem Fall weitergegessen.

    Drum machte ich mich an ein typisch österreichisch, vegetarisches Gericht – die Specklinsen. Dazu ein bissi Pute und ein Knöderl. Voilà, der Mittagsteller war gebongt. Genial sind solche Buffets schon, wo man atypisch kombinieren kann. Auch das hat wunderbar geschmeckt. Den Schokokuchen hätte ich zur Erhöhung meines Sättigungsgrads zwar nicht mehr gebraucht, aber man opfert sich halt.

    Und obwohl ich zwar da nie wirklich absichtlich essen gehen würde, muss ich sagen, dass wenn man mal feiner essen gehen will, dieses Lokal durchaus einen Besuch wert ist. Ein Studenten-Mittagslokal ist es eindeutig nicht.