Neni

Naschmarkt Stand 510, 1060 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Naschmarkt Stand 510
1060 Wien
Österreich
+43 1 5852020

40 Bewertungen für Neni

  • 18 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Matthias W.
    • 1
    • 27. Mai 2014

    Telefonische Bestellung bei Geschäftsessen für 2 oder 3 Personen nicht mehr möglich. Schade. Geht es Euch wirklich nur ums Geld verdienen? Daher: Es gibt genug andere gute Lokale am Naschmarkt bei denen Reservierungen möglich sind.

  • Spidergirl 1.
    • 1
    • 11. Mär 2014

    Eigentlich waren wir von dem Essen immer begeistert, aber leider dürfte diesem Lokal der Erfolg mittlerweile ziemlich zu Kopf gestiegen sein. Weder telefonisch noch online ist es möglich einen Tisch für weniger als 4 Personen zu reservieren. Darf man dieses Lokal nicht zu zweit oder zu dritt besuchen??
    Kundenservice und Gastfreundschaft sieht anders aus!!!

  • Grande Prix
    • 240
    • 37
    • 25. Nov 2013

    WOW - es war mein erster Besuch im NENI und ganz sicher NICHT mein letzter!
    Sehr voll, wir konnten mit ganz viel Glück einen super Tisch ergattern und waren nach kurzer Zeit auf der Wolke7 der Genüsse. Ich habe mich für Sabich entschieden - ein vegetarisches Gericht aus Melanzani, Humus, israelischem Salat, Ei und noch einigen weiteren Zutaten. Es war wirklich himmlisch.
    Ich war sehr von den Socken weil es so schnell ging - unglaublich, als wären gerade mal 5 Minuten vergangen.
    Das Lokal selbst hat mir sehr gut gefallen, es ist so voller Leben, besucht von Menschen der unterschiedlichsten Altersklassen.
    Kleines Manko - mittags kann man leider keinen Tisch reservieren - is aber egal, Gäste des NENI machen ihren Tisch gerne frei, wenn sie fertig sind. :)

  • Jackal A.
    • 6
    • 1
    • 16. Sep 2012

    Das Essen war OK, in ordnung..aber Die Portionen sind zu klein, die Wartezeit zu lang, langsame
    bedienung- Überbewertetes lokal im Nachsmarkt.

  • 美丽 王.
    • 27
    • 4
    • 15. Sep 2012

    Ich war heute Mittag erstmals im NENI, da ich die Empfehlung in der "Stadtspionin" gesehen habe. Da ich bereits aus dem Blogartikel "vorgewarnt" war, habe ich mich auch nicht gewundert, dass es mittags um halb eins bereits rappelvoll war. Mein Mann und ich haben dann aber mit Glück einen Zweiertisch im 1. Stock ergattert. Das Ambiente ist wirklich witzig: einfach, aber irgendwie dennoch trendy und chillige Musik. Ich hatte einen Eistee - laut Karte "hausgemacht". Und das war er wirklich! Selten so einen leckeren Eistee mit frischer Minze und Orangenscheiben getrunken. Mein Mann hatte Mango-Lassi. Gut, aber ich glaube, das war nicht selbst gemixt.
    Das Essen fand ich überaus lecker: karamellisierte Melanzani mit Chili-Ingwer-Sauce und Basmatireis (schön, dass es auch für Vegetarier etwas gibt!) und mein Mann nahm den "Jerusalem-Teller" (Hühnchenfleisch mit Gemüse auf Hummus mit Pita-Fladenbrot. Beides sehr gut und - jetzt kommts - innerhalb von nicht mal 10 Minuten frisch, dampfend serviert. Wir waren baff, dass es so schnell ging, denn ich hatte mich bei DEM Betrieb (draußen alles voll, im Erdegschoß UND oben ALLES VOLL) auf eine längere Wartezeit eingestellt. Umso freudiger, dass das Essen nicht nur gut, sondern auch so schnell da war. Die Kellnerin war okay. Nicht besonders hervorstechend in Freundlichkeit oder Service. Sie wirkte eher erstaunt, als ich ihr gegenüber das gute Essen lobte mit der Bitte, meinen Dank der KÜche zu überbringen. Scheinbar eine neue Erfahrung für sie.... :)
    Jedenfalls: ich gehe gerne wieder dorthin. Mir hat es gefallen und geschmeckt.

  • Roxy V.
    • 12
    • 3
    • 22. Mai 2012

    Das Neni hat meiner Meinung nach das gewisse Etwas - den Charme den es bei einem ersten Date verlangt mit einer guten Mischung aus szeniger Location und gleichzeitig ausreichendes Zweisamkeit-Gefühl. Das Essen ist ausgezeichnet und die Karte ändert sich regelmäßig. Nur das Preis-Leistungs Verhältnis ist teilweise nicht ganz nachvollziehbar.

  • Mary Jay
    • 16
    • 7
    • 19. Apr 2012

    Das Neni am Naschmarkt genießt einen sehr guten Ruf bezüglich Ambiente, Essen und Getränke. Zum Teil zurecht und zum Teil für mich nicht ganz nachvollziehbar.
    Der Besuch im Neni war lang und gefüllt mit leckerem Essen, vielen Spritzern und guter Musik. Die Location ist nett eingerichtet und lustig aufgeteilt. Man kann wählen zwischen 2 Räumen im Erdgeschoß, 1. Stock (sehr warm und der Geruch der Küche strömt herauf) und draußen.
    Die Kellner waren sehr nett und wir haben trotzdem irgendwie auch ohne Reservierung noch einen Platz bekommen. Die Getränke waren gut (mhhh Minze), etwas teurer (aber halt Naschmarkt) und dauerten manchmal ein Zeitl. Essen war lecker, Hummus sehr gut, beim Salat mit Hühnerfleisch und Quinoa war etwas wenig lauwarmes Fleisch und Quinoa vorhanden und das laut Karte versprochene Zitronendressing war nicht zu finden. Das "kurzgebratene" Thunfischsteak war durchgebraten und das Wasabikartoffelpüree ohne Wasabi :) Dafür konnten sie mit dem hausgemachten Pitabrot und selbstgemachten Pommes punkten. Sehr lecker!
    Die Kellner wirken locker und entspannt und waren sehr freundlich, manchmal etwas unkoordiniert, denn einmal kamen 2 innerhalb von 5 Minuten und dann 20 Minuten niemand.
    Alles in allem ein nettes Lokal, Essen auf alle Fälle genießbar aber nicht vom-Hocker-reissend und auch nicht billig. Musik war toll, Deko auch (Petersilie und Minze am Tisch) und das Ambiente am Naschmarkt - einfach super.

  • floledermann
    • 1
    • 10. Mär 2012

    Der auf der Karte sehr ansprechend klingende Salat um 9,50 entpuppte sich als ein nach Essig schmeckender kleiner grüner Salat mit ein paar unmotivierten Feta-Würfeln, ohne Brot. :( Um ein Gläschen Wein zu trinken ist's OK.

  • Stefanie W.
    • 169
    • 41
    • 16. Jan 2012

    Ich glaub, ich bin der größte Fan forever vom Neni am Naschmarkt. Leckeres Essen, special Drinks, lustige Kellner, tolle Showbarkeeper, einfach alles in allem großartig! Und mein Lieblings-Umtrunk ist der Veilchenspritzer!

  • Franz A.
    • 102
    • 8
    • 08. Sep 2011

    War dort frühstücken da ist es noch eher ruhig auf dem Naschmarkt. Man bekommt dort ein ganz anderes Frühstück als sonst üblich, schmeckte ausgezeichnet. Nette und sehr freundliche Bedienung.

  • Andi K.
    • 31
    • 2
    • 07. Sep 2011

    Ich als Fleischfresser habe mir im Neni einen Mezzes-Teller mit Hühnerstreifen bestellt. Die Kellnerin war sehr nett, sehr freundlich, sehr hübsch, aber leider hat sie meine Hühnerstreifen überhört. Ich habe ihr das aus oben genannten gründen durchgehen lassen ;-)
    Also nochmals zum Wesentlichen: Als Fleischfresser hat mir der Humus sehr gut geschmeckt und mit 4 Pitas hatte ich dann auch ein Sättigungsgefühl im Magen. Beim Wein habe ich mich für die falsche Sorte entschieden, aber die Auswahl ist sehr ansprechend. Meine Freundin hat einen Veilchen-Sprizter getrunken. Dieser war sehr lecker. Hätten wir aber keinen Loops-Gutschein für die 2 Hauptspeisen gehabt, wäre mir das ganz zu teuer gewesen. Für die Location und das Ambiente werden wohl die Preise O.K. sein. Na ein zweil Mal im Sommer werde ich wohl hin gehen, aber öfters nicht.

  • Hafenbraut
    • 161
    • 35
    • 28. Jun 2011

    Ich mag den Naschmarkt und am liebsten ess ich hier beim Neni! In den Seitenstraßen um den Naschmarkt bekommt man sicher günstigeres Essen, dafür ist die Atmosphäre auf dem Markt toll. Man sitzt mittendrin, um einen herum wird gehandelt, palavert und gemampft.

    Im Neni am Naschmarkt, das seit zwei Jahren besteht, gibt es israelische Küche. Und die hat wirklich was zu bieten. Das Restaurant ist ganz in hellem, modernem Holz gehalten. Die Glasfronten sind im Sommer weit geöffnet. Es ist nicht immer leicht, einen Sitzplatz zu finden (vor allem dann nicht, wenn man draußen sitzen möchte), reservieren sollte man auf jeden Fall (geht über die Homepage). Wer gerne in Ruhe und Frieden isst, der ist hier komplett falsch, Trubel muss man schon mögen.

    Wie gesagt, ich finde diesen Trubel toll. Und ich finde das orientalische, hausgemachte Essen toll. Die Preise sind dafür angemessen. Es gibt außergewöhnliches Frühstück, Mezzes, superleckeren Hummus, Salate, Suppen, Fisch und Curry. Der New York Cheese Cake ist großartig! Ebenso die Limonana, israelische Limonade mit Zitrone und frischer Minze. Für Vegetarier ist einiges dabei.

    Zu empfehlen ist auch das Catering vom Neni (das gab es auf der Tupalo-Sommerparty! Ein dickes Dankeschön!). Veranstaltungen wie DJ-Abende und Abende mit Live-Musik finden häufig statt.

  • Martin S.
    • 18
    • 10
    • 28. Mai 2011

    Leckere israelisch-orientalische Speisen, wie in den anderen drei Bobo-Lokalen nebenan. Nette Einrichtung, gute Minz-Zitronen-Säfte. Tolles Naschmarkt-Ambiente, aber etwas teuer für den Bobo-Flair.

      • irenes001
      • irenes001 findet die Bewertung cool and lustig
    • hihi! Den Bobo-Lokal-Vergleich find' ich cool!

      Ich mag das Neni schon sehr, geh' aber immer ins Neni im Zweiten bzw. Tel Aviv Beach. Die Limonana schmeckt auch wirklich gut, obwohl ich wahrscheinlich versuchen werde, die zu Hause im Sommer nach zu bauen. Mal sehen, ob's klappt.

    • Ja, das klappt super! ;-)

    • Kommentar hinzufügen
  • Pippi L.
    • 103
    • 9
    • 04. Apr 2011

    Ich hatte aufgrund der allerorts lobenden Töne recht hohe Erwartungen, was selten gut ist, weil man leicht enttäuscht wird und sich denkt: najaaa, sooo toll dann auch wieder nicht... Aber es war schon OK. Gutes Essen, bis auf: die hausgemachten Pommes waren extrem fettig, der Hummus etwas geschmacklos, das Pita Brot hatte einen merkwürdig parfümierten Eindruck. ABER: die Hauptspeisen sowie die selbstgemachten Säfte waren gut. Die Speisekarte welchselt anscheinend, was definitiv positiv ist! Angenehm-belebte Naschmarkt Atmosphäre, nette (zahlreiche) Kellner.

  • melanie
    • 400
    • 207
    • 03. Mär 2011

    Solide Speisen, grossartiger oder -es? Hummus, frische Falefel und selbstgebackenes Brot. Die Bedienung war sehr freundlich, wenn auch ein wenig unaufmerksam. Preise angebracht, es wird aber sicher ein wenig die zentrale Lage am Naschmarkt mitberechnet.

  • samito
    • 29
    • 10
    • 06. Nov 2010

    Mein liebstes Lokal am Naschmarkt - für einen schnellen Kaffee ebenso geeignet, wie für ein gemütliches Frühstück, Mittag- oder Abendessen.

    Gute Auswahl an vegetarischen Gerichten, das beste sind die karamellisierten Auberginen mit Basmatireis, wobei ich nicht weiß, ob die in der neuen Speisekarte auch noch vorkommen (schlimmstenfalls findet man das Rezept in Haya Molchos Kochbuch).
    Sehr ansprechendes Lokal, im ausgebauten Dachboden darf geraucht werden, daher ist es oben meist sehr stickig. Am schönsten sitzt man ebenerdig auf den bequemen Holzbänken und - wenn man Glück hat - bei offener Fensterfront.

    Nett ist auch das neue "Neni Street Food" gleich nebenan, wo es frisches Brot, Sandwiches, Eis uvm zum Mitnehmen gibt.

    Sehr freundliches Service und die musikalische Untermalung ist meist angenehm zurückhaltend.

  • Vivre
    • 32
    • 9
    • 09. Aug 2010

    ich war enttäuscht und gehe nicht mehr hin. das essen war nicht besonders.

  • juzoom
    • 88
    • 9
    • 19. Mär 2010

    essen ist so la la und im winter zieht es fürchterlich

  • Gianni
    • 18
    • 9
    • 19. Mär 2010

    Meiner Meinung nach ein ziemlich überbewertetes Lokal.

    Das Personal ist nicht sonderlich bemüht und in der Limo mit Minze schwimmen die Blattläuse.
    Das Essen lässt sich mit wenigen Handgriffen zu Hause um einiges schmackhafter zubereiten. - Die Zutaten hierzu findet man übrigens auch gleich auf dem Naschmarkt.

    Die Lage des Restaurants ist dagegen wirklich nett und die Aufmachung des Lokals gefällt ebenfalls.

  • Alma
    • 22
    • 6
    • 24. Jun 2009

    Sehr sehr schönes Lokal am Naschmarkt. Sehr bemühte aber wie schon angeführt extrem überforderte Bedienung!!!

  • Der Eugen
    • 127
    • 48
    • 10. Jun 2009

    eine bereicherung für den naschmarkt

    am westlichen ende des naschmarkt findet sich das stylishe neni als einziges lokal mit dachboden (am naschmarkt). auf einer kleinen speiekarte (ethno) findet sich ein ausgezeichneter avocado-kichererbsen salat. im sommer lässt es sich auch nett bei offenen fenster sitzen.

    bedienung war- wie schrotti schreib - überfordert.

  • Schrotti
    • 82
    • 39
    • 01. Jun 2009

    Heimeliges, orientalisch angehauchtes Lokal mit sehr leckerem Essen.

    Einziger Wehrmutstropfen ist die schon lächerlich schlechte Bedienung.

    Dann gab's halt kein Trinkgeld ...