Cafe-Restaurant Palmenhaus

Burggarten 1, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Burggarten 1
1010 Wien
Österreich
+43 1 5331033Geöffnet

33 Bewertungen für Cafe-Restaurant Palmenhaus

  • 18 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Peter876 P.
    • 5
    • 15. Aug 2015

    Einfach toll und auch das Essen ist nicht schlecht.

  • Leela
    • 211
    • 31
    • 27. Sep 2012

    Ein unglaubliches schöner Ort das Palmenhaus.
    Wo kann man schon zwischen zahlreichem Grünzeug seinen Kaffee trinken oder sein Mittagessen verspeisen?
    Unbedingt einen Besuch wert, wer noch nie dort war: LOS!

    Im Sommer kann man davor sitzen mit wundervollem Blick auf den Burggarten.

  • a
    • 47
    • 45
    • Wien
    • 26. Sep 2012

    Das palmenhaus ist wohl einer der interessanteren orte im 1. bezirk um zu flanieren. schwierig ist es nur im sommer einen platz zu bekommen, da viele anwaerter bereits in den startloechern stehen um einen der begehrten plaetze zu erhaschen.
    die kellern gewohnt freundlich mit ausblick auf das junge volk im burggarten sitzend laesst sich hier ein guter kaffee geniesen.
    sehr zum empfehlen ist auch die linsen suppe die ihres gleichen in wien durchaus suchen laesst. . . . . . . . .
    um einen ganzen nachmittag hier zu verbringen . . . oder einfach nur auf einen durchchzugs kaffee. beides laesst sich im palmenhaus machen.

  • Lucienne
    • 360
    • 35
    • 24. Sep 2012

    Ein Besuch im Palmenhaus ist für jede(n) Wiener(in) ein absolutes Muss. Nicht nur zu Kaffee und Kuchen, sondern auch den Fisch sollte man unbedingt probieren.
    Die Süßspeisen im Palmenhaus sind der absolute Traum: am liebsten esse ich den Apfelstrudel mit Staubzucker. Dazu natürlich einen Caffe Latte. Die Hauptspeisen sind preislich etwas teurer als andere Restaurants, der Besuch zahlt sich aber trotzdem aus. Vor allem die verschiedenen Fischvariationen sollte man unbedingt ausprobieren.

    Das Ambiente im Palmenhaus ist einfach unschlagbar. Zahlreiche Pflanzen, verschachtelte Ecken in denen man sitzen kann und die Höhe der Räume sorgen für das perfekte Flair. Bei warmen Temperaturen sollte man unbedingt draußen auf der Terrasse sitzen um den Blick über den Augarten zu genießen.

  • kathaka
    • 269
    • 118
    • 24. Sep 2012

    Perfekte Location, wenn es mal ein Kaffee im etwas edleren Ambiente sein soll. Im Sommer lädt vor allem die große Terrasse zum Abhängen und Sonne tanken ein. Gefällt mir.

  • bella
    • 123
    • 19
    • 29. Aug 2011

    Wer Fisch essen möchte ist hier sicher an einer der besten Adressen in Wien angelangt - Preislich gehts dann bei Hauptspeisen ab 20 € plus los - Als kleinen Zwischendurchsnack habe ich mich für ein Carpaccio vom Rind entschlossen - war auch nciht ganz billig und auch nicht gerade "viel" - 6 hauchdünne runde Rinderfiletscheiben für 14,- € - Preis scheint in Wien schon Standard zu sein... aber ist halt nur eine kleine Portion - und das sag ich als schlanke Frau! Cocktails, Weine, Bier und Desserts trinken wir hier immer gerne - entweder draußen - toll im Sommer, vorallem wenn sie die Liegestühlchen richtung Schmetterlingshaus aufgestellt haben - ideal zum stundenlangen chillen!

    Innen wie Außen beeindruckt das Palmenhaus durch seine Architektur aus Glas und Stahl - abends kommen elektronische lounge Töne dank einem DJ in vll etwas zu lauter Stärke daher, vorallem wenn man im hinteren Bereich sitzt und von den Lautsprechern oberhalb direkt beschallt wird, obwohl man sich mit Freunden unterhalten möchte....

    Getränkepreise normal für Wien´s Szenebars /Gastronomien....ist halt leider so... ;-) dafür abwechslungsreiches Publikum zum beschnuppern und begutachten!

    Die wechselnde Speisekarte klingt als sehr lecker und war es auch meistens, aber ab und zu klingt manches doch besser als es dann auf dem Teller ist (z. Bsp. hatte ich mal eine Fischsuppe mit Fellchenklöschen oder so - naja, naja...recht dünnes Süppchen, wenig aromatisch..schade eigentlich...) - Manches Desserts sind super, manches nicht so - kommt immer drauf an ;-) - Der Mohr im Hemd mit Hollunderblütenbeerenröster war ein TRAUM . das Veilchenpannacotta mit Erdbeeren glich dagegen mehr einer aromatisierten FruFru - Variante...

    Am besten mal selbst ausprobieren und selber urteilen! Sie kochen dort schon anständig, wenn auch etwas teurer (d.h. ca 22 € für ein Hauptgericht mit Fisch).

    Wer sich den Luxus nicht Gönnen kann oder möchte, der trinkt einfach einen weißen Spritzer im Sonnenuntergang mit Blick in den Burggarten ;-)

  • irenes001
    • 506
    • 71
    • 17. Mai 2011

    Na, das nenn‘ ich halt mal ne Eventlocation. Das Palmenhaus in Wien ist für mich eine der besten Eventlocations überhaupt (also der Raum neben dem Restaurant) – vor allen Dingen, wenn’s exklusivere Events sein sollen. Gleich anschließend an das Schmetterlingshaus, bietet das Palmenhaus megahohe Räumlichkeiten mit einem Flair aus dem Wien des Fin de Siècle.

    Draußen sitzen ist sicher auch schön, aber um das Restaurant gänzlich zu verstehen, muss man auch drinnen gewesen sein. Gleich beim Reingehen bekam ich das Gefühl, dass ich da nicht jeden Tag herkommen würde. Es ist einfach zu teuer. Man zahlt auch für das Ambiente. Und so kostet bereits das kleine Bier über drei Euro. Der Kellner war zuvorkommend, obwohl ein bisschen mehr hätte er sich schon anstrengen können. Aber das ist jetzt Kritik auf hohem Niveau.

    Das Essen, das die anderen auf den Nachbartischen bestellten, hat echt lecker ausgesehen. Da war einmal eine Fischsuppe, die hätte ich sofort gern gehabt und jemand anderer hat einen ganzen Fisch gegessen - und wir wissen ja mittlerweile, dass sich's die Irene auf sowas steht. Schade, das Lokal ist halt nicht in meiner preislichen Lage. Drum gab’s dann nur ein Bier und auf das wurde ich auch noch eingeladen.

  • Pianoforte P.
    • 43
    • 2
    • 02. Mai 2011

    ...eine der besten kleinen Speisekarten Wiens, gute Salate, etc...unter anderem gibt es auch WUNDERBAREN gebratenen FISCH, was wir gar nicht erwartet hatten! Ausprobieren!
    Leider meist recht überfüllt, aber es dafür hat es ja eine angenehme Raumhöhe...

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 16. Mär 2011

    Sehr nett zum Entspannen, vor allem im Sommer ist es ein Hit, wenn man draußen sitzen kann (sofern man einen Platz erkämpfen kann).
    Essen ist sehr gut, vom Preis-Leistungsverhältnis aber doch etwas teuer bemessen. Aber man zahlt halt für den Chic, der dort herrscht.
    Auf jeden Fall etwas, wo man seine Wien-Gäste hinschleppen kann.

  • Glamour Girl
    • 804
    • 16
    • 27. Nov 2010

    Wunderschönes und gemütliches Ambiente. Leider immer sehr überfüllt. Im Sommer kann man auch im freien sitzen, aber auch hier gilt, dass sehr viele Gäste da sind. Die Preise sind etwas gehobener - fast schon zu hoch für das was geboten wird. Es ist zwar nicht so schlecht, aber eben für die Preise zu wenig.

  • buscape
    • 379
    • 118
    • 26. Nov 2010

    Tolles Ambiente und imposante Fassade. Im Somer ist es sehr schön zum draussen sitzen jedoch auch immer sehr voll.

    Kulinarisch wird hier eindeutig zuviel verlangt für das was man bekommt. Die Küchenlinie ist nicht sehr definiert und kommt so lala daher. Da gäbe es noch einiges zu verbessern.

    Service ist gut, Preise etwas hoch, immer recht voll auch drinnen.

  • Lutz M.
    • 33
    • 9
    • 27. Mai 2010

    Wundeschöne Sonnenterrasse zum Genießen - Frühstück, Mittagsimbiß und gegen Abend - Sunrise, High Noon and Sunset, what else is necessary for sweet leisure living ...

  • MPW
    • 68
    • 20
    • 04. Jun 2009

    Nettes Restaurant, lebt natürlich vom Ambiente.
    Abends nette Musik, leider nur eine überschaubare Karte.
    Leider etwas laute Geräuschkulisse (baulich bedingt) und nicht besonders saubere Toiletten.
    Aber wo kann man in Wien schon unter Palmen essen ...

  • Schrotti
    • 82
    • 39
    • 24. Mai 2009

    Ist immer wieder zu empfehlen, vor allem wegen der Location. Das Essen ist aber auch o.k.

  • littleweirdgirl
    • 208
    • 64
    • 07. Okt 2008

    ich habe heute im rahmen einer sponsions-feier zum ersten mal im palmenhaus gegessen. muss sagen, ich war sehr positiv beeindruckt - dachte mehr an ein typisches lokal für touristen, jedoch findet sich ein sehr gemischtes publikum dort, sei es um zu essen oder einfach nur einen gemütlichen kaffee zu trinken. ich hab sogar was von dj-lines gelesen auf nem flyer am tisch gelesen. das essen war sehr gut und die kellner sind sehr aufmerksam, freundlich und bemüht einem eine schöne zeit zu machen ohne aufdringlich zu sein.