MC Philosoph

Judengasse 11, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Judengasse 11
1010 Wien
Österreich

6 Bewertungen für MC Philosoph

  • 4 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Oranjeb B.
    • 90
    • 14
    • 22. Sep 2011

    Eine der erwachsensten Bars im Bermudadreieck. Die Leute trinken hier zwar genauso gut wie in den anderen Lokalen, aber dazu gibt's auch eine gehörige Portion Philosophie und Lebensweisheiten.
    Wenn man mal im Bermudadreieck von Teenagern umzingelt ist, kann man immer versuchen hier hinein zu flüchten, man findet hier doch auch Erwachsene..

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 18. Mai 2011

    Kaum zu glauben, aber der Philosoph im Bermudadreieck ist zum Philosophieren da. Tatsächlich treffen sich immer wieder Leute hier und sinnieren über das Leben und all sowas.

    Meinereins geht da einfach gern mal was Trinken her. Es ist nicht das Kinderlokal. Etwas, was im Bermudadreieck durchaus üblich ist. Sondern hier kommen auch Leute her, die über zwanzig sind. Dass man hier im Sommer ganz nett draußen im Gastengarten sitzen kann, muss ich wohl nicht dazu sagen. Immerhin befindet sich das Lokal gleich neben dem Morgans in einem Teil des Bermudadreiecks, wo nicht alles heillos bergab geht.

    Das Geilste überhaupt, und ich glaube, der funktioniert immer noch, ist der Bierpass, bei dem man nach jedem zehnten Bier ein Bier gratis bekommt. Das heißt, trinkt man zehn große Bier, bekommt man dann ein großes Bier gratis. Eine Firmenpolitik, die bei mir natürlich gut ankommt.

    Die Einrichtung des Philosophen ist einfach und verraucht. Auf einem Tisch findet man einen Haufen Spiele, die mehr oder weniger komplett sind. Die Verpackungen eben jener hat auch schon öfters den Boden gesehen und ist dementsprechend rampuniert. Und so beantwortet man halt dann einmal, gewisses Alkohollevel vorausgesetzt, irgendwelche beknackten Trivial Pursuit Fragen, weil der Karton zu oberst auf dem Haufen liegt und man grad kein g’scheites Gesprächsthema parat hat. Philosophisch gesehen natürlich.