RAG

Mariahilfer Straße 20, 1070 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Mariahilfer Straße 20
1070 Wien
Österreich
+43 1 30650800Geöffnet

10 Bewertungen für RAG

  • 8 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • klappradla
    • 1
    • 05. Jul 2011

    Relativ unspektakulärer Laden für Klamotten und Accessoirs im Skate/Emo-Stil mit vergleichsweise großem Schuhsortiment.
    Besondere Stücke abseits von T-Shirt und Jeans etablierter Skatemarken wie Vans und Co., sucht man hier vergebens. Dafür gibt es große Auswahl bei "Basics" und Accessoirs wie beispielsweise Kopfhörern und Mützen.
    Die Preise bewegen sich dabei noch auf normalem Niveau.

    Das nette, meist mit Piercings und Tattoos geschmückte Personal ist hilfsbereit und sorgt für angenehm laute Beschallung zwischen Punkt, Hardcore und Indierock.

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 05. Jun 2011

    Ich hab‘ gestern wirklich glaubt‘, dass mir die zwanzig Cents runterg’fallen sind. Wieso mich die Typen dann so komisch ang’schaut haben, dämmerte mir erst nach und nach. Denn in Wahrheit ist ihnen nämlich die Münze runtergefallen! Um mein schlechtes Gewissen, dass ich Jugendlichen Geld wegg’nommen hatte, wieder beruhigen zu können, musste ich noch intensiver shoppen gehen. Drum stand ich dann gleich noch zehn Minuten bei dem Regal mit den Kopfhörern. Ich war da nämlich schon den ganzen Nachmittag diesbezüglich auf einer Mission. Das heißt, überlegen tu ich’s mir sowieso schon urlang.

    Gut war, dass die da die Kopfhörer heraußen zum Ausprobieren hatten. Das hat mir schon einmal gefallen. Immerhin muss bei mir alles getestet werden. Sonst hätt ich’s ja gleich im Internet bestellen können. Aber wenn die nicht vor mir liegen, weiß ich nicht wie groß die sind und überhaupt. Blöd nur, dass die da schon wieder soviel Auswahl hatten. Wieso macht das ein G’schäft nur? Oag! Die Verkäufer mussten mich sowieso schon für total wunderlich halten. Nicht nur das ich da eine halbe Stunde ums Regal gelaufen bin, bin ich für den Laden irgendwie zu alt und nerdig. Das Geschäft ist nämlich in erster Linie für Teenager. Die sich das aber bald nicht mehr leisten werden können, wenn ihnen die alte Hex‘ dann dauernd das Geld wegnimmt. Huhu!