Reformhaus Maria Buchmüller Nfg

Neubaugasse 17, 1070 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Diverses
Neubaugasse 17
1070 Wien
Österreich

9 Bewertungen für Reformhaus Maria Buchmüller Nfg

  • 3 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Mara M.
    • 1
    • 29. Jul 2014

    Das Essen schmeckt wirklich sehr gut. Allerdings werde ich von einer Hauptspeise mit Salat nicht satt. Könnte vielleicht daran liegen, dass man als schlanke Frau eine deutlich kleinere Portion als ein stattlicher Mann bekommt. Finde das nicht in Ordnung, denn schließlich bezahle ich den gleichen Preis.

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 17. Okt 2011

    Im Drogeriebereich sehr umfangreiche Produktauswahl, kompetente und meist sehr freundliche Bedienung.
    Essen sehr gut, frisch und hohe Qualität.
    Preise nicht billig, aber angemessen.

  • Hafenbraut
    • 161
    • 35
    • 14. Jun 2011

    Im Reformhaus auf der Neubaugasse gibt es eine verhältnismäßig große Drogerie-Abteilung sowie alle typischen Reformhausmarken (GranoVita, Tartex, Weleda, Sonnentor, Rabenhorst, Voelkel, Demeter, Hildgard von Bingen etc.). Die Preise sind auch reformhaustypisch, nämlich ziemlich hoch. Da kann ich dann leider keinen Großeinkauf machen (was ich vor allem naturkosmetiktechnisch gerade gern täte), aber ein paar vegetarische Würstchen (Frankfurter in der Dose!) sind schon drin.

    Ein großer Teil des Ladens ist nicht mit Regalen, sondern mit Sitzplätzen belegt: der vegetarisch/ vegane Mittagstisch wird rege genutzt. Man kann zwischen drei einfachen Gerichten wählen, bekommt einen gut gefüllten Teller zum Preis von € 6,50, eine Tagessuppe (zusätzlich € 3) und Salat, den man sich am Salatbuffet aussuchen kann. Alles natürlich topgesund und auch auf Menschen mit Spezialbedarf (Menschen mit Glutenunverträglichkeit, Diabetiker) wird eingegangen. Der jeweils aktuelle Speiseplan ist jede Woche auf der Homepage einsehbar.

  • gabriella_umbrella
    • 243
    • 33
    • 06. Jun 2011

    Dass man in dem Reformhaus ganz schön gut und günstig Essen kann ist vielleicht nicht so ein großes Geheimnis (die Mittagsmenüs bewegen sich zwischen 7 und 8 Euro, sind meistens sehr gesund, schmecken trotzdem nicht fad, werden auf Wunsch veganisiert, gibt’s mit Suppe oder ohne und den Salat kann man sich von dem vielfältigen Salatbuffet aussuchen). Das größere Geheimnis ist vielleicht, dass man nicht nur drinnen Platz oder vorne draußen direkt auf der Neubaugasse an ein paar Tischen Platz nehmen kann, sondern dass es auch ganz versteckt im Hof ein paar Plätze gibt, an dem man sein Essen in Ruhe genießen kann.

    Was die unfreundliche Bedienung betrifft scheint sich in den letzten Jahren wohl etwas getan haben, ich kann ich dem Grundtenor meiner Vorschreiber_innen nicht zustimmen. Meine Erfahrungen hier waren durchwegs positiv, ich habe auch schon das eine oder andere nette Gespräch mit der Dame hinterm Tresen geführt.

  • Kofurst K.
    • 39
    • 13
    • 22. Dez 2010

    für 6-7Euro! kriegt man hier ausgezeichnete, einfache vegetarische tagesgerichte; die salate werden frisch gemacht und sind allesamt sehr lecker. besonders der krautsalat sucht seinesgleichen (weich gestampft und mit kreuzkümmel) der waldorfsalat ist ebenfalls sehr
    zu empfehlen....

    ich verstehe übrigens nicht wie man sich in einem solchen kantinenhaften food-segment über die gestressten und unterbezahlten essens-aufschaufler aufregen kann....

  • mahali
    • 58
    • 9
    • 23. Feb 2010

    war schon paarmal dort, fast immer auch veganes mittagsmenü, und sehr gute salate. aber die bedienung ist gleichgültig bis leicht unfreundlich, da kann ich meinen vorrednern zustimmen...