Reformhaus Regenbogen

Garnisongasse 12, 1090 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Diverses
Garnisongasse 12
1090 Wien
Österreich
+43 1 4086585

5 Bewertungen für Reformhaus Regenbogen

  • 2 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Schnidelibue .
    • 50
    • 21
    • 12. Jun 2011

    die mittags teller sind in der uni gegend eine willkommene gesunde abwechslunf. faire preise, für studis noch mal etwas billiger. alles vegan, auch meist etwas veganes im angebot.

  • Lisa K.
    • 1
    • 13. Apr 2010

    Seit heute mein neues "Hasslokal". Bisher war ich immer in der Regenbogenstube. Da werde ich auch definitiv immer wieder hingehen. Zum Reformhaus: Zunächst ist es da so feucht und muffig das man selbst Stunden nach dem Essen noch nach Keller riecht.. Heizen wär nicht schlecht.. Dann hat mich eine unpackbar unfreundliche Dame bedient: Zuerst konnte sie mir nicht sagen ob der Salat vegan ist. Dann musste ich geschlagene 20 Minuten warten bis ich meinen aufgewärmten Auflauf bekommen hab. Vor mir hat erstmal jeder andere bekommen, auch wenn sie nach mir gekommen sind! Als die andwre Kollegin dann fragte wem der Salat gehört, antwortete die andere "charmante" Dame nur mit einem Schulterzucken und "Pfffft".
    Daraufhin sagte ich leich angesäuert: "Das idt meiner.. Und langsam hab ich Hunger.." Darauf sagte sie nur: "ja wir haben halt viel zu tun!" Aaaah ja. Der Auflauf schmeckte exakt nach NICHTS. Der Reissalat dafür nach Seife. Angeekelt ließ ich die Hälfte stehen und durfte mir zum Abschied ein schnippisches: "So groß war der Hunger wohl doch nicht!" Sowas verkneift man sich als Kellner!
    Fazit: Seußlichrs Personal, Gruftartiges Ambiente, Mittelmäßiges Essen.. NIE WIEDER!!

  • Til S.
    • 69
    • 31
    • 07. Sep 2009

    Bioladen und Restaurant - beides klein und gut. Vor allem die selbstgemachten Salate sind echt der Hit finde ich, zum Beispiel ist der Kichererbsensalat so gut mit Curry gewürzt wie ich das sonst noch nie irgendwo anders gegessen habe. Zum Essen sitzt man andächtig an der Bar die um die Kochstelle herum angelegt ist, es ist ruhig und hat fast schon was religiöses.

    Das Angebot im Bioladen ist für Wiener Verhältnisse ganz gut - es gibt verschiedene saisonale Gemüsesorten, nicht viele aber meistens ausreichend wenn man nicht ganz genaue Anforderungen hat, manchmal guten Käse und immer sehr gutes Brot. Extra-Bonus: Getreide wird auf Wunsch frisch gemahlen, und auch sonst fühlt man sich hier immer sympathisch umsorgt.