Restaurant Artner in der Hermesvilla

Lainzer Tiergarten, 1130 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Lainzer Tiergarten
1130 Wien
Österreich
+43 1 8041323

4 Bewertungen für Restaurant Artner in der Hermesvilla

  • 2 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Pianoforte P.
    • 43
    • 2
    • 27. Jan 2014

    BEI WEITEM DAS SCHLIMMSTE WAS WIR JE IN EUROPA ERLEBT HABEN!
    Der junge Kellner war auf unglaublich zynische Art unhöflich, am Nebentisch knallte er zwei älteren Damen das bestellte Leitungswasser einfach wortlos auf den Tisch, grüßen konnte er nicht, die Bestellung nahm er falsch auf, er tat als würde er jedes zweite Wort nicht verstehen, war in jeder Hinsicht präpotent...die simple Frage nach kleineren Portionen für Kinder meinte er "nein, denn dann müsse man den Rest ja wegschmeißen", in der Tour ging es weiter, er schien zu denken, dass jeder aufgrund seines blondes Seitenscheitels und seiner 30er Jahre Attitüde hingerissen sein sollte, seine fehlenden Manieren und sein durchgescheuerter Hosenboden ließen jedoch nicht auf großartige Fähigkeiten im Kellnergewerbe schließen... Außerdem assoziiert man mit dem Lainzer Tiergarten doch eher die Noblesse der Kaiserzeit, weniger die herablassende Art deutscher Wehrmachtsoffiziere, die einem Kellner schon gar nicht anstünden, oder?
    Die Torten waren übrigens von vorgestern und der einzig nette Mensch, der Geschäftsführer war hoffnungslos überfordert mit der Situation und meinte er könne gar nichts tun, aber der Fisch stinkt vom Kopf und dies alles fällt auf den ARTNER zurück!
    Auch der eine Stern ist zuviel.

  • Dash K.
    • 1
    • 01. Mai 2013

    Schade dass es hier nicht 0 Sterne zu vergeben gibt.
    Ohne Übertreibung ist dies das Schlimmste in der Gastronomie, was wir je erlebt haben. Personal unfreundlich weil heillos überfordert, was zweifelsohne am gelangweilten Restaurantleiter liegt, der am Feiertag nicht nur das ganze Restaurant innen hat sperren lassen, sondern sogar die komplette Hälfte des Gastgartens- Grund: Personalmangel. Ergebnis: Immerhin mind 5 überforderte und extrem unhöfliche Service-Mitarbeiter die mehr damit beschäftigt waren, Besucher in der zweiten Hälfte des Gastgartens, mit den Worten "Hier bedienen wir sie nicht!" zu verscheuchen, als die halb-gewünschten Gäste zu bedienen. Es wurden mehrmals nicht bestellte Gerichte, bzw falsche Bestellungen serviert, was von den zu Recht auch dadurch angefressenen Gästen tw beanstandet, bzw aufgrund der obendrein langen Wartezeit einfach hingenommen wurde, nach dem Motto "Besser als nichts..." Zwei junge Damen warteten mehr als eine halbe Stunde um ihre Rechnung bezahlen zu dürfen, nachdem sie nach mehreren Urgenzen unfreundlich angefaucht wurden. Auch wir wurden mehrmals angeblafft, was uns letztlich dazu bewegte das ARTNER zu verlassen ohne etwas zu bestellen. Dies wird zwar nichts ändern, denn aufgrund der Lage hat die Familie Artner hier wohl eine sogenannte "Goldgrube" gefunden in der sie zu fast unverschämten Preisen, auch ohne sich darum kümmern zu müssen, ein extrem schlechtes Service zu bieten, ohne Konsequenzen, wegen der guten Frequenz, weils scheinbar eh "wurscht ist, die Leut kommen eh". Wie in einem drittklassigen Bahnhofsrestaurant, auch die Tische waren allesamt extrem dreckig und wurden nichtmal halbherzig gewischt, gar nicht. Es klebten Speisereste und unnatürlich viele Gerränkeränder auf den Tischen.

    Unsere Konsequenz daraus ist, dass wir auch das Restaurant in der Innenstadt, das wir häufig auch mit Geschäftspartnern aufgesucht und empfohlen haben, nicht mehr besuchen und auch nicht mehr weiter empfehlen werden, ganz im Gegenteil!

    Sollten Sie zur Hermesvilla spazieren, die zweifelsohne einen Besuch wert ist, nehmen Sie sich etwas Proviant mit, das ARTNER ist es nicht.