Premium

Autohaus Sobotka

Breitenfurterstrasse 324-326, 1230 Wien, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Breitenfurterstrasse 324-326
1230 Wien
Österreich
+43 1 8692540

6 Bewertungen für Autohaus Sobotka

  • 2 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Tupalo b. .
    • 1
    • 10. Mär 2015

    Ich habe mein Auto bei dieser Firma reparieren lassen wollen, weil ich dachte, dass eine Renault-Vertragsfirma auch eine gewisse Qualität haben muss. Falsch gedacht!

    Mein Auto zeigte mir die Fehler „Bordelektronik defekt“ und „Getriebe prüfen“ an.
    Bei dem ersten Besuch wurde die Batterie als der einzig mögliche Grund dargestellt, um 600€ getauscht und das Auto somit "repariert" zurückgegeben.

    Innerhalb kurzer Zeit jedoch zeigt mir mein Auto wieder genau die gleichen Fehler an. Ich fahre also mit dem Auto wieder zu der Werkstätte und reklamiere, dass die Fehler nicht behoben sind.

    Zum Glück habe ich mich aber über mögliche Fehlerursachen informiert, denn als die Werkstätte anruft werden die Reparaturen „Nockenwellenversteller und Steuergerät vom Getriebe tauschen“ in Höhe von € 2.000,- wieder als einzige Möglichkeit dargestellt.

    Meine Reaktion darauf war, dass ich es noch vom ÖAMTC anschauen lassen möchte. Und als ich das Auto abholen möchte, wird mir für 10 Minuten Arbeit „Kostenvoranschlag erstellen“ trotz Reklamation eine Rechnung in Höhe von kappen 100€ gestellt.

    Im darauffolgenden Gespräch mit dem Kundenservice wird versucht zu erklären, dass der eine Werkstattbesuch mit dem anderen überhaupt nicht zusammenhängt und die Reparatur der Teile wieder als einzige Möglichkeit dargestellt. Erst bei dem Gespräch mit einem Mitarbeiter der Werkstätte kommt heraus, dass es verschiedene Ursachen für den gleichen Fehler geben kann und dass die angebotenen Reparaturen die teuersten davon sind. Mehr als zwei Gründe können aber auch nicht genannt werden, nur die Andeutung, dass es noch mehr gibt.
    Ich hätte also 2000€ hinblättern können, um wieder ein defektes Auto zurückzubekommen. Der Tausch vom Nockenwellensensor zum Beispiel wurde im Gespräch mit dem Mitarbeiterservice nicht einmal erwähnt, der ca 60 € kostet und einfach zum tauschen ist.

    Achtung vor dieser Werkstätte: Abzocke vom Feinsten!

    P.S.: Beim ersten Besuch im Winter 2014 hat mein Auto 2 Wochen später immer noch nach Rauch gerochen und ich meine das Autohaus in Liesing.

    • Ich habe augfrund meiner Bewertung einen unfreundlichen Anruf des Inhabers bekommen, der mich der Rufschädigung bezichtigt und mit einem Anwalt gedroht hat, weil meine Angaben zu den Rechnungsbeträgen aufgerundet waren.

      Daher hier die genauen Kosten:
      Nur die Batterie erneuert, Fehler gelöscht: € 192,84
      In der oberen Rechnung sind auch andere Reparaturen dabei und die Gesamtrechnung betrug mit anderen Mängeln auf den Cent genau 400€
      Der Kostenvoranschlag auf Reklamation betrug € 78,-

      Wäre der Inhaber in dem Gespräch entgegengekommen, hätte ich meine Bewertung geändert, aber so bestätigt sich das Bild von einem kundenfeindlichen Autohaus.

      1.) Es wird nur eine Fehlerursache herausgepickt, ohne anzugeben dass es auch andere geben könnte.
      2.) 1-zeilige "Kostenvoranschläge" + keine eindeutige Informationen vor der Rechnungslegung zeugen von dem Gedanken ohne viel Aufwand undurchsichtig hohe Beträge stellen zu können.
      3.) Wenige (oder sogar unrichtige) Erklärungen dann Vorort beim Kundenschalter im Geschäft.
      4.) Reklamationen bei dem gleichen Fehler werden nicht angenommen und auf "andere Ursachen" zurückgeführt. Man hätte ja wenigstens die Rechnung für den "Kostenvoranschlag" lassen können.
      5.) Bei negativer Bewertung kommen gleich Drohungen mit dem Anwalt.

      Ich empfehle jetzt erst Recht dieses Autohaus zu meiden.

      P.S.: Ich hätte mir eigentlich bei dem Anruf von einem Inhaber eines Autohauses erwartet, dass wenigestens ein konstruktives Gespräch daraus hervorgeht und nicht eine Drohnung mit einer Klage.

    • Kommentar hinzufügen
  • Gerald G.
    • 1
    • 26. Jan 2011

    bin seit 10 jahren kunde in meinem eigenen autohaus... wir sind nichtraucher seit 2002 (kauf) und die firma wurde 2006 gernerallsaniert.

    zum thema reifen: es gibt in der §57a klare Vorschriften die Bereifung betreffend. Die meisten Reifen scheitern nicht am Profil sondern an der rissigkeit bzw. am alter. Fakt ist, reifen kosten zwar viel, sind aber stark konkurenzgefährdet und eignen sich von daher nicht wirklich um als der umsatzbringer geld zu bringen. wir werden regelmässig von der behörde kontrolliert und jeder meiner mitarbeiter der die überprüfung unterschreibt ist WEISUNGSUNGEBUNDEN und handelt nach seinem eigenen gewissen da er auch perönlich haftet.

    test it....

    • Ja wer zwei Mal hintereinander (als Günther G. und Gerald G) sein eigenes Unternehmen mit 5 Sternen - nach den beiden 1-Stern-Bewertungen - aufwerten will weckt ja schon Vertrauen.

    • Nein ich habe als GF extra geantwortet weil mich mein Freund darauf hingewiesen hat.
      Der Beitrag mit dem Lokal wurde dankenwertersweise herausgenommen! deshalb kann ich auch gerne meine Bewertung raus nehmen. Fakt ist, es gibt nur eine 1Sternbewertung die ich nicht ganz nachvollziehen kann, Fakt ist ich schreibe hier nicht unter einen Pseudonym und stehe als Gf hier. Schade das meine Erklärung nicht angekommen ist, weil wir wirklich um Transparenz bemüht sind. Frage kann es sein das Sie bei Fa. Sobotka in Brunn a/G waren???

      mfg

      G.G

    • Kommentar hinzufügen
  • Günther G.
    • 1
    • 26. Jan 2011

    Habe mehrere Fordbetriebe ausprobiert und war sehr positiv überrascht wie ruhig und angenehm die Stimmung im Betrieb war. Mein Auto wurde Innengereinigt übergeben und die Reperatur gut ausgeführt. Zu dem Vorschrieber vonwegen Verraucht und Sanierungsbedürftig kann ich nur sagen: Rauchfrei (inkl. Toilette) und Innen wie Aussen schlicht sauber und gepflegt.

  • Tupalo T.
    • 1
    • 03. Nov 2010

    Beim Pickerl wurden Dinge beanstandet, die in einer anderen Fachwerkstätte als mangelfrei bezeichnet wurden. Nachdem es sich um solche Dinge wie Reifenwechsel handelte, ging es offenbar darum gutes Geld zu machen. Die andere Werkstatt hat sogar nach Hinweis auf die Beurteilung von Sobotka bestätigt, dass die Reifen noch perfekt geeignet waren.