Friedhof St. Marx, Eingang

Leberstraße 6-8, 1030 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Diverses
Leberstraße 6-8
1030 Wien
Österreich

3 Bewertungen für Friedhof St. Marx, Eingang

  • dakota
    • 233
    • 24
    • 02. Nov 2011

    Ich finde auch, dass dieser Friedhof einer der schönsten ist, die es gibt. Ideal für einen Spaziergang vor allem mit der Kamera, hier gibt es wunderschöne Bilder zu machen.

  • Hafenbraut
    • 161
    • 35
    • 30. Jun 2011

    Neben dem von mir heißgeliebten Zentralfriedhof gibt es auch noch so einige andere wunderschöne, Ruhe und Würde ausstrahlende Begräbnisstätten in Wien.

    Eine meiner liebsten Ruhequellen ist der St. Marxer Friedhof im 3. Bezirk. Nur wenige Touristengruppen verirren sich hierher, die latschen dann zum Mozartgrab (mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde Mozart in einem Armengrab (heute ziert den Ort ein ziemlich langweiliger Gedenkstein mit Putte) auf dem St. Marxer Friedhof bestattet, aber genau weiß das keiner) und gleich wieder hinaus. Ein Fehler.

    Der Biedermeier-Friedhof ist mit der Eröffnung des Zentralfriedhofs Ende des 19. Jahrhunderts stillgelegt worden. Heute ist die Anlage herrlich grün, ein wenig verwildert und hat eine ungeheure Menge an duftenden Fliedersträuchern zu bieten (ein Besuch im April oder Mai ist was für die Nase). Besonders gut finde ich das Grab des Erfinders der Nähmaschine. Richtig doof ist, dass die Abfahrt der Südosttangente genau an den Friedhof grenzt. Dies und die für Berufstätige bescheidenen Öffnungszeiten sind aber auch der einzigen Wermutstropfen.

  • melanie
    • 400
    • 207
    • 15. Aug 2010

    Es mag zwar seltsam klingen, aber dieser Biedermeier-Friedhof ist ein wunderbares und idylisches Plaetzchen, das perfekt fuer Spaziergaenge ist. Schon 1874 wurde der Friedhof geschlossen und steht heute unter Denkmalschutz; die bekannteste Grabstelle ist die von Mozart, das Massengrab, in dem Oesterreichs bekanntester Komponist begraben wurde, war wohl dem tatsaechlichen Grab sehr nahe, genau weiss das aber wohl niemand so richtig.
    Im Fruehling blueht hier eindrucksvoll der Flieder.
    Schade ist nur, dass die Schnellstrasse direkt am Friedhof vorbeifuehrt, der Autolaerm nimmt doch einiges von der fast schon romantischen Stimmung weg.