Gasthaus Steindl

Kinderspitalgasse 12, 1090 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kinderspitalgasse 12
1090 Wien
Österreich
+43 1 4056671

5 Bewertungen für Gasthaus Steindl

  • corrrazzzoncito
    • 21
    • 3
    • 25. Mai 2012

    Eine Reise in die gute alte Zeit gefällig? Für Fans der Alt-Wiener Wirtshauskultur eine Pflichtadresse. Schon die altvatrische Aufschrift "Weinhaus Steindl" läßt das Herz des Connoisseurs vor Begeisterung höher schlagen. Wobei die Begeisterung noch um ein Vielfaches gesteigert wird, wenn man erst des Lokals ansichtig wird. Linker Hand die Budel. Das nenn ich Budel - alles holzgetäfelt, wie auch das restliche Interieur des Lokals und mit den schönen alten Kästchen, die glaube ich als Weinlager gedient haben.
    Alte Emailschilder und Gösserschriftzüge runden die Einrichtung ab. Die Fensterscheiben aus geätztem Glas sind wunderschön, findet man sonst so gut wie nirgendwo.
    Der Kellner, sehr distinguiert, kann mit Manieren aufwarten, wie man es sonst nur noch in Hans-Moser-Filmen sieht. Das Publikum bietet allerdings wenig Sehenswertes. Wer glaubt, hier Sozialstudien à la Elizabeth T. Spira machen zu können ist hier fehl am Platz. Ich würde sagen, ziemlich bieder bis spießig - sogar die Jüngeren, auch eher männlich. Das heißt aber nicht, daß Frauen das Lokal nicht toll finden. Also ich auf jeden Fall bin begeistert! Dazu ein Gösser vom Faß - mehr braucht man nicht zur Seligkeit.

  • Manzl A.
    • 1
    • 01. Jun 2010

    so wie man sich wien wünscht
    wie wenn die zeit stillgestanden hätte,
    und das bei hirn mit ei oder würstel mit saft
    unbedingt vorbeischauen

  • Toni T.
    • 1
    • 13. Jan 2010

    Das beste Schnitzel auf Erden! (mit Kartoffelsalat!) (;
    Bin oft 3mal die Woche dort...

  • Firmian
    • 31
    • 7
    • 12. Dez 2009

    De gustibus non est disputandum, wie der Humanist sagt, und daher sage ich gleich im voraus, daß dieses Lokal nicht jedermanns Geschmack treffen wird.

    Ich war gestern mit zwei Freunden dort, für uns alle drei das erste Mal in diesem Lokal, und wir fanden es ganz hervorragend.

    Weder innen noch außen hat sich seit den 60er Jahren großartig was geändert. Außen erkennbar am alten "Gösser"-Schriftzug. Innen dunkel vertäfelt und ein paar alte Blech-Reklameschilder. Und eine Schnitzerei von zechenden Gesellen hängt von der Decke.

    Nicht unerwähnt bleiben sollte auch der Jugendstil-Ofen. Alles kein Touristenkitsch, sondern einfach echt.

    Was die Preise angeht: Die haben sich seit den 60ern auch nicht großartig verändert. Cordon bleu für 6 Euro, Knödel mit Ei 4,50.... Und das nicht irgendwo in der Pampa, sondern im 9. Bezirk (knapp an der Grenze zum 8.). Ich vermute mal, der Wirt zahlt auch noch die Original-Miete aus den 60ern, sonst kann das eigentlich nicht gehen. Nicht fehlen tun auch die Teller mit Unterteilungen. Der Kellner im Smoking, sonst wäre er ja nicht echt.

    Also, für Leute, die auf Retro stehen, eindeutig fünf Sterne. Besonders geeignet für Herrenrunden, weniger, um der neue Freundin zu imponieren.

    Publikum? Natürlich keine coolen trendigen Typen, eher mittleres Alter, aber auch keine Alkis im Trainingsanzug, nein, ich würde mal sagen, ganz einfach normale Leute, die unter der Woche arbeiten und es am Abend mal gemütlich haben wollen.

    Nein, natürlich kein Nouvelle-Cousine-Wellness mit zarter Angora-Tomate am frischen Salatblatt und Dialog von Anchovis mit Physalis, sondern eher bodenständig. Schnitzel, Schweinsbraten und so.

    Wie schon eingangs gesagt, sicher nicht für jeden, aber für Leute, die den Stil mögen, eindeutig fünf Sterne.

  • Karl P.
    • 10
    • 20
    • 22. Jan 2008

    sehr traditionelles Wiener Lokal mit sehr guter bodenständiger Küche, spitzen Preisleistungsverhältnis und vor allem die zwei Eigentümer sind Spitze