American Catering - T.G.I. Friday's

Schwarzenbergplatz 1, 1010 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Schwarzenbergplatz 1
1010 Wien
Österreich
+43 1 7148995

46 Bewertungen für American Catering - T.G.I. Friday's

  • 28 Bewertung(en) werden nicht angezeigt: alle Bewertungen anzeigen
  • Bwoogie B.
    • 1
    • 18. Aug 2013

    Eine Freundin und ich waren gestern im Tgi und bestellten nach den mäßig guten Burgern diese kleinen Nachspeisen im Glas, wo man aus 6 auswählen kann. Ich glaube, so etwas Ekelhaftes hab ich noch nie in meinem Leben gegessen und ich bin nicht sehr heikel. Die Cremes beim Erdebeer- und Ananas-Glas schmeckten gleich grauslich vanillig, nur verschieden garniert. Ranzige Kokosflocken waren der Höhepunkt. Die Schokocreme schmeckte öde und wie dieses billige Puddingpackerl, das man selber anrühren kann. Die draufgebröselten Snickers-Stückerl machten es auch nicht mehr besser. Als wir dann noch geschlagene 25Min. auf den Kellner warten mussten, um zu zahlen, hatten wir die Nase voll. Lustig ist, dass am Eingang ständig Leute stehen, die Zeit zum Tratschen haben, aber wenn wer abräumen, bedienen, etc. muss, dauert es ewig, bis jemand kommt. Furchtbar! Bin sehr enttäuscht!

  • N A.
    • 4
    • 09. Mär 2013

    Bedienung oft unmotiviert und etwas chaotisch. Das Bier kam erst nach dem Essen! Bei beiden Besuchen gab es Verwechslungen mit der Bestellung.
    Die Burger sind mäszig. Man sollte den Köchen sagen, dass auch das Brot auf den Rost gehört.
    Für die hohen Preise absolut nicht angemessen.

  • Patrick H.
    • 4
    • 2
    • 27. Aug 2012

    1. 15 Minuten auf die Rechnung gewartet während drei Kellnerinnen inklusive Supervisor minutenlang köstlich miteinander plaudern
    2. Beim Bezahlen Restgeld sehr barsch auf dem Tisch geknallt was dazu führte, dass ich zum zweiten Mal in meinem Leben ein Lokal keine 10% Tipp gegeben habe (in diesem Fall 0%)
    3. Ein Getränk was aus 0,5 Cola und einer Kugel Vanilleneis besteht EUR 7,30 zu verlangen ist eine Frechheit! Zumal der Kellner mit gleich die grosse Versiong gegeben hat statt zu fragen, ob ich den Standard oder Large haben will.
    4. Verlobte wollte statt Pommes lieber bischen mehr Salat. Geht nicht obwohl preislich ident wäre. Nicht sehr flexibel.

    Summa summarum: Werden TGI ab jetzt vermeiden und dies auch an unserem Bekannten-/Freundeskreis so weitergeben.

  • Juliandrachsler J.
    • 3
    • 1
    • 27. Feb 2012

    Speisen so lala und relativ teuer!
    Aber wenn mans amerikanisch will, sollte mans trotzdem ausprobieren

  • Leela
    • 211
    • 31
    • 09. Jan 2012

    Das Essen ist eigentlich in Ordnung und kommt auch in wirklich riesigen Portionen. Deswegen finde ich die Preise auch nicht sooo überteuert.
    Vegetarisch bietet das TGI leider nicht so viel, außer Salat und ein paar wenigen kleinen Beilagen, aber ich finde in so ein Lokal geht man ja auch eher, wenn man ein dickes Stück Fleisch mampfen will.

  • Rere R.
    • 1
    • 26. Dez 2011

    Überteuert und meiner Meinung "saugrausig" ;-(

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 15. Dez 2011

    Hab's vor ein paar Tagen nochmal probiert. Ist so schlecht wie ehedem.

    Am Eingang sehr überhöfliche Bedienung, dann wird man gleich zu einem Getränk gedrungen bevor man noch in die Karte sehen kann.

    Essen sehr groß aufgemacht, nichts dahinter und viel zu teuer.

  • Berndt
    • 3
    • 3
    • 08. Dez 2011

    Chicken fingers, burgers, okay bier auswahl. Hier gibt es was man so sonst nicht in wien bekommt.

    Preis- Leistungsverhältnis stimmt nicht ganz, ist ein wenig zu teuer für das essen.

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 27. Okt 2011

    Würde jetzt nicht hingehen, um dort essen zu gehen. Für eine Fußballübertragung allerdings ist es ganz nett (weil es mehr Sitzmöglichkeiten gibt und sich somit zumindest die Chance bietet, sitzend essen zu können). Cocktails sind absolut zu vergessen, Bier ist ok, Essen auch (aber nicht wirklich günstig).
    Das Ambiente sei dahingestellt, mit gefällt der amerikanische Stil ja einfach nicht so.

  • Ally
    • 6
    • 2
    • 20. Okt 2011

    Köstlich!!! Leider zu wenig Auswahl für Vegetarier!

  • SmickSmack
    • 356
    • 35
    • 13. Aug 2011

    Ambiente: einfallslos, stickige Luft, recht laut

    Bedienung: bemüht, nett zu sein, aber schon in Richtung aufdringlich. Müsste doch klar sein, wenn die Gäste noch in die Karte vertieft sind... absolutes NoNo dann zur Bestellung drängen! Ein freundliches "Darf/kann ich Ihnen. ... /etwas empfehlen" oder mehr Zurückhaltung wäre meine Empfehlung!!
    Ebenso finde ich die hektisch binnen weniger Minuten wiederholte Frage, ob der nächste Gang bestellt werden soll, komplett daneben.

    Essen: generell wäre Qualität vor Quantität bevorzugt. Vorspeisen bis auf Chicken Wings nur fad und undefinierbarer Geschmack ohne Pep und Würze. Salat war fast ein Highlight, frisch und gut angemacht, das trockene Hühnerpreßfleisch jedoch fernab von dem was ich mir unter saftig-knusprigen Fleischstreifchen vorstelle. Burger doch besser als beim großen gelben M, aber bei dem Preisunterschied kein wirkliches Argument. Bis zum Nachtisch leider nicht vordringen können, einfach alles way too much.
    Wie schon gesagt, mehr Qualität statt Masse und Menge wäre mehr als wünschenswert.

    Preis-/Leistungsverhältnis: deutlich überpreisig und unter Leistungsdurchschnitt

  • Franz A.
    • 102
    • 8
    • 24. Jun 2011

    Das Essen ist schlecht und teuer! Einmal und das reicht. Es gibt keinen Grund um dieses Lokal zu besuchen. Liebe Leute geht woanders hin, es gibt ih Wien unzählige gute Lokale wo das Preis/Leistungsverhältnis stimmt.

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 09. Jun 2011

    Ich mag ihn, ich mag ihn nicht, ich mag ihn … Ja, was denn? Eigentlich lieg ich im Wigglwoggl, wobei ich doch mehr zu „ich mag ihn“ tendiere. Der T.G.I. Friday’s ist für mich ja auch ein bisschen Nostalgie und erinnert mich an mein Leben in den USA. Wie hab‘ ich da die Chicken Fingers mit Coleslaw und Honey Mustard geliebt! Das war auch das Erste, was ich nach meiner Ankunft dort gegessen hatte. Unter uns gesagt: Honey Mustard ist überhaupt mein Ding. Keine Ahnung, wieso sich der bei uns noch nicht durchgesetzt hat? Aber egal. Zurück zum Eigentlichen.

    Der T.G.I. Friday’s ist schon irgendwie ein klassisches amerikanisches Lokal abseits von McDonalds‘ und Burger King. Ok, es ist ein teures Restaurant – das stimmt. Wäre das wirklich in Amerika, würde ich mir bei den Preisen schon was Feineres erwarten. Früher hatten sie ja noch Mittagsangebote. Da ging’s dann irgendwo.

    Wenn man reinkommt, darf man nicht den österreichischen Fehler machen und sich irgendwo hinsetzen, sondern man wird zum Platz gebracht. Als Salatjunkie nahm ich letztens den Mediterranean Chicken Salad und bei meinem Besuch davor den Cajun-Fried Chicken Salad, wobei man letzteren in zwei Größen haben kann. Ich nahm damals die größere Größe und es war urviel Essen. Also das Hendl war echt viel und hätte so für sich schon als Hauptmahlzeit gereicht. Drum waren dann die fast dreizehn Euro fast wieder angemessen.

    Ehrlich gesagt: Steak würde ich hier nie essen, weil’s mir eindeutig zu teuer ist, aber der Rest ist ganz ok. Immerhin gibt es große Portionen, die man sich auch ganz gut teilen kann.

  • Grande Prix
    • 236
    • 37
    • 23. Mai 2011

    Die Cocktails schmecken nach nix, dafür ist man nach dem ersten schon ordentlich berauscht weil so dermaßen viel Alkohol drinnen ist. (Und das ist NICHT besonders toll) Essen war ganz ok aber eben teuer.
    Was mir wirklich gut geschmeckt hat war der Orio-Shake, aber der war wieder so mühsam zu trinken, weil die Strohhalme entweder zu dünn oder der Shake zu wenig ordentlich püriert war. Das Ambiente ist grundsätzlich nett. Lustig ist, dass einige Kellner englisch mit einem reden. (Hat bei unserer Multi-Kulti Besetzung aber eh gut gepasst) Wenn man nicht so besonders sportbegeistert ist, sollte man schauen, dass man einen Tisch weit weg von den Übertragungszonen bekommt.

  • Max P.
    • 9
    • 1
    • 14. Mai 2011

    einfach nur geil dort

  • Jens J.
    • 4
    • 1
    • 20. Mär 2011

    Einen Hamburger für 16 Euro mit wabbeligen, lauwarmen Pommes gefällig, dann seit ihr da richtig.
    Wucherpreise, mittelmäßiges Essen und das bei Ambiente wie bei MC Donalds. Kellner eher unfreundlich. Mir unerklärlich, dass so viele Gäste dahin gehen. Das kann man viel viel günstiger, leckerer und freundlicher haben in Wien.

  • Kno
    • 15
    • 5
    • 17. Feb 2009

    Die Burger rangieren wahrscheinlich unter den besten die man in Wien kriegen kann. Leider sind auch die besten Burger Wiens nicht grade überwältigend, aber wer McDonalds und BurgerKing satt hat, findet hier etwas Deftigeres - der JackDaniel's Burger mit der unverkennbaren und kontroversiellen JackDaniel's Sauce hat was für sich.

    Ans Ambiente muss man sich erstmal gewöhnen, das amerikanische liegt nicht jedem - aber es ist auf alle Fälle mal was Anderes.

  • BigD
    • 3
    • 01. Feb 2008

    Niedrige Qualität. Und diese (für mich unausstehbare) typisch amerikanische ultranette aber hochgradig inkompetente "Du"-Kuscheltour. "Hallo ich bin Steve und es freut mich dich heute betreuen zu dürfen *dauerkunstgrins*"