taschenausgabe

Zollergasse 4, 1070 Vienna, Österreich Wegbeschreibung für diesen Spot
Kategorie:
Diverses
Zollergasse 4
1070 Wien
Österreich

3 Bewertungen für taschenausgabe

  • dakota
    • 233
    • 23
    • 04. Nov 2011

    Die taschenausgabe habe ich durch Zufall dort einmal entdeckt, sie ist nämlich nicht besonders auffällig. Da ich selbst eigentlich nicht so der Taschenfreak bin, dachte ich auch nicht, dass ich den Laden jetzt besonders super finden würde. Im Gegenteil, es gibt viel zu Stöbern und die Stücke sind wirklich nett. Ich kaufe jetzt eben Geschenke dort ein, die bisher immer sehr gut angekommen sind.

  • gabriella_umbrella
    • 243
    • 33
    • 02. Jul 2011

    Die Taschenausgabe ist ein netter kleiner Laden in dem es, wie der Name schon sagt, in erster Linie Taschen gibt. Für Menschen, denen zum Beispiel schicke Reiseköfferchen zu teuer sind, können sich dort aber auch Überzüge für die alten unschönen Trolleys kaufen, um sie am Flughafen-Fließband auch als erste erkennen! Suitsuit nennen sich diese Dinger, die unter anderem im Schlangenlook erhältlich sind.

    Außer Taschen und Kofferüberzügen gibt es aber auch noch eine große Auswahl an Produkten von Pip-Studio aus den Niederlanden. Die Hand- und Geschirrtücher und die Taschen gefallen mir nicht so, ich bin aber total diesem extrem schönen Geschirr mit Vogelaufdruck verfallen. Davon gibt es von Tellern über Eierbecher bis zur Teekanne sehr viele Teile.

    Die Beratung in dem Laden fand ich sehr gut, die Inhaberin sehr sehr nett. Ich komme auf jeden Fall wieder vorbei, sobald der nächste Teller zerbrochen ist und ich wieder Nachschub brauche (also bald).

  • irenes001
    • 506
    • 72
    • 17. Jun 2011

    „Wartens! Ich bin gleich da!“ „Ja, ja! Nur kein Stress“ Ich wollte ja nur mal schauen, was das da für ein Laden ist in der Haidgasse. Nach meinem leckeren Mittagessen im La Massa hatte ich der Entdeckungen noch nicht genug und so bemerkte ich auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Geschäft mit der Aufschrift taschenausgabe. Von außen sieht der Laden zunächst geschlossen aus, aber das ist auch kein Wunder brennt doch die Sonne vom Himmel und das Innere erkennt man nicht gleich. Die Auslage ist auf jeden Fall ziemlich genial.

    Drum wage ich den Schritt und stoße die Türe auf. Ich geh‘ rein, kein Mensch da. Netter, kleiner Laden hier. Aus dem Hinterzimmer eine Stimme, die mich fragt, ob ich denn was suchen würde. Nein, ich schau‘ mich nur um. Ich entdecke das Regal mit den Sachen von Pip Studio. Das ist ja voll herzig! Wenn ich nicht erst vor kurzem ein Geldbörsel gekauft hätte, würde ich das eine haben wollen. Naja, haben wollen tu ich’s ja doch, aber es sollte mir ja auch ein Geld übrig bleiben, das ich dann ins Portemonnaie geben kann. Ein geniales Geschäft.

    Der Verkäufer taucht aus dem Hinterzimmer auf. Er ist sehr freundlich und präsentiert mir gleich die Geldbörse, wie toll die nicht ist. Ich kann nicht drum rum und muss ihm einfach was abkaufen. Ich fühle mich fast schuldig, wenn ich das nicht tun würde. Im Hinterkopf frag‘ ich mich aber, ob ich das muss. Eigentlich nicht, aber der tolle Kundenservice lässt einen einfach nicht gehen, ohne was gekauft zu haben.